1. Alte Herren der HSG holt Titel

Setzte sich verdient durch: die 1. Alte Herren der HSG Langenhagen.Stehend von links: Markus Sauer, Michael Moritz, Jacob Brix, Dirk Möller, Thomas Pauli, Olaf Beck, Olaf Strumpen, Dominic Brockmann Knieend von links: Matthias Dietzsch, Heiko Friedichs, Toni Knöchel, Karsten Schwanke, Andreas Wietrychowski. Es fehlen: Karsten Böhme, Carsten Milark Fotos: O. Krebs

Regionsmeister nach zwei Siegen im Final Four

(ok). Die 1.Alte Herren der HSG Langenhagen ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat zum elften Mal die Regionsmeisterschaft gewonnen. Zum ersten Mal gab es ein Final-Four--Turnier; die HSG nutzte ihren Heimvorteil in der Halle an der Leibnizstraße, gewann nach dem Halbfinalsieg gegen den VfV Hainholz auch das Finale gegen die HSG Schaumburg-Nord. Die hatte sich etwas überraschend im Siebenmeterwerfen gegen den TSV Barsinghausen durchgesetzt Als sich die Hausherren der HSG Langenhagen im Endspiel nach etwa 45 Minuten eine konditionell bedingte Auszeit gönnten, verkürzte den Sechs-Tore-Rückstand auf zwei Treffer. Die HSG kontrollierte das Spiel aber jederzeit, zog noch einmal das Tempo an und gewann am Ende völlig verdient mit 40:34. Großer Beifall, als Staffelleiterin Sabine Lammel den Regionspokal überreichte, und die Oldies sich die Gewinner-T-Shirts überzogen.