18 Titel bei 101 Einzelstarts

39 SCL-Schwimmerinnen und -Schwimmer haben sich für weitere Wettkämpfe qualifiziert.

SCL- Schwimmer starten bei Kreismeisterschaften gut in die Saison

Sehr gut aufgestellt traten die Schwimmer des SC Langenhagen am vergangenen Wochenende bei den, vom Kreisschwimmverband Hannover- Land ausgeschriebenen Kreiskurzbahnmeisterschaften in Godshorn an. Von den 27 hierfür Qualifizierten gingen 24 an den Start. In nahezu allen Lagen, in denen die SCL- Schwimmer starteten, wurden Medaillenplätze und Kreismeistertitel abgeräumt. Zudem gab es einige zusätzliche Medaillen in den offenen Wertungen und ansonsten fast ausschließlich Top-Ten-Platzierungen.
„Neu- LSN- Kaderathlet“ Paul Wachsmann (Jahrgang 2000) räumte in allen von ihm absolvierten Rennen Gold ab und konnte sich am Ende des zweiten Wettkampftages sechsfacher Kreisjahrgangsmeister nennen. Er erzielte damit das beste Vereins- Einzelergebnis. Ihm auf den Fersen folgte Valentin Pfeffer (Jahrgang 00) mit dreimal Gold und dreimal Silber. Dennis Sendrowski (Jahrgang 97) erschwamm dreimal Gold und zweimal Silber, Christina Munt (Jahrgang 94) zweimal Gold und viermal Bronze, Alexander Savenkov (Jahrgang 99) einmal Silber und viermal Bronze, Julia Munt (Jahrgang 01) je einmal Gold, Silber und Bronze. Gina Horstmann (Jahrgang 00) wurde mit fünfmal Silber und einmal Bronze belohnt, Rebecca Oelze (Jahrgang 96) erhielt zweimal Silber und einmal Bronze, Kim Horstmann (Jahrgang 96) zweimal Bronze, Paul Thiele (Jahrgang 00) und Justin Hagen (Jahrgang 99) errangen je einmal Silber und Nicolas Bunin (Jahrgang 01) einmal Bronze.
Bei den Erwachsenen zeigte Marc Wewstaedt (Jahrgang 90) erneut, dass er ganz vorn mit dabei ist und konnte viermal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze sein Eigen nennen. Auch Helen Bielek (Jahrgang 86) war in Bestform und errang zweimal Gold und einmal Bronze.
Alle weiteren SCL- Schwimmer, von denen viele an diesem Wochenende nur knapp medaillenlos blieben, erschwammen sich zusätzliche, für die folgenden Meisterschaften notwendige Pflichtzeiten und qualifizierten sich somit auf diesem Wege weiter. Insgesamt gingen bei 101 Einzelstarts 18 Kreismeistertitel an das Team aus Langenhagen. Es wurden 19 Mal Silber und 14 Mal Bronze abgeräumt, hinzu kamen noch sieben weitere Medaillen (drei Gold, zwei Silber, zwei Bronze) in der offenen Wertung, was insgesamt ein Mannschaftsergebnis von stattlichen 58 Medaillen bedeutete.
Trainer Matthias Woyde zeigte sich sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner Aktiven und ihrem momentanen Leistungsstand, denn insgesamt haben sich nun nach diesem Wochenende 24 SCL-Schwimmer für die anstehenden Bezirksmeisterschaften, bereits 10 für die danach folgenden Landesmeisterschaften und 5 für die offenen Landesmeisterschaften qualifiziert.