2:2 gegen die großen Bayern

Der MTV Engelbostel-Schulenburg belegte am Ende den achten Platz.

Engelbosteler E-Junioren bei Turnier in Münchener Norden

Vor Kurzem ging es für die 1. E-Junioren des MTV Engelbostel-Schulenburg auf eine lange Fahrt in den Münchner Norden, zum SV Germering, um Sonntag am Merkle- Cup für U11-Junioren teilzunehmen. Der SV Germering veranstaltet seit 2004 dieses internationale Hallenturnier. Hochkarätige Nachwuchsteams wie zum Beispiel vom 1. FC Nürnberg, Red Bull Salzburg, Stuttgarter Kickers, SC Augsburg, FC Aarau und natürlich der FC Bayern München standen unter anderem auf dem Spielplan. Insgesamt nahmen zwölf Mannschaften an dem stark besetzten Hallen-Turnier teil.
Der Spielplan wollte es, dass die Engelbosteler im letzten Spiel der Vorrunde auf den „FC Bayern München“ trafen. Alle MTVer fieberten dieser Begegnung bereits seit den Morgenstunden entgegen. Am Nachmittag hatten die Jungs aus Engelbostel dann ihren großen Auftritt gegen die Nachwuchskicker von der „Säbener Straße“.
Kaum zu glauben, aber schon nach wenigen Sekunden gingen die Kids des MTV mit 1:0 in Führung. Die Bayern waren zunächst etwas irritiert, glichen aber kurz darauf zum 1:1 aus. Die MTV-Kicker ließen nicht locker und zeigten ihr ganzes spielerisches Können, das kurz darauf mit der erneuten Führung zum 2:1 belohnt wurde. Nun versuchte das Team dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen – doch kurz vor Abpfiff der Begegnung konnten die „Bayern“ noch zum 2:2 ausgleichen. Zur Freude der Kinder stellten sich die „Bayern“ anschließend noch für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung.
Am Ende des Tages hieß es Platz 8 für das Team aus Engelbostel. Ein vom SV Germering perfekt organisiertes Turnier, hochklassige Mannschaften und ein „tolles Spiel“ gegen den FC Bayern – eine bleibende Erinnerung für jeden jungen Fußballer, allein dafür hatte sich die weite Anreise schon gelohnt.
Turniersieger wurde der FC Bayern München durch ein 7:6 nach Elfmeterschießen über Red Bull Salzburg.

In Germering mit dabei waren:
Wolfgang Dörr (Trainer) Christian Paß (Co-Trainer)
Luca Sander, Etienne Carriere, Joshua Solisz, Bendix Dörr, Mika Sander,Timo Paß, Gino Krauße, Artin Osmani, Argjend Dakaj, Florian Tidow