250 Euro gehen an Medizinmobil Hannover

Engagieren sich sozial: die beiden gastgebenden Mannschaften des TSV KK

G-Junioren des TSV KK spenden einen Teil des Turniererlöses

Es ist faszinierend zu beobachten gewesen, was die Eltern von 22 Nachwuchskickern gemeinsam auf die Beine stellen können. Acht Teams hatten die G-Junioren des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide zum Dana-Cup in die Halle der Grundschule Kaltenweide eingeladen, mit dem HSC Hannover fand das Turnier einen würdigen Sieger. Schon im Vorfeld hatte sich der Gastgeber dazu entschieden, einen Teil der Erlöse für einen guten Zweck zu spenden. 250 Euro wurden kürzlich dem Medizinmobil Hannover übergeben.
Das Unternehmen kümmert sich vornehmlich um die Altenpflege, aber seit 2012 eben auch um die Intensivbetreuung von Kinder und Jugendlichen. Das „Medizin Mobil Intensivpflege 4 Kids“ hat sich auf die ambulante Intensiv- und Beatmungspflege spezialisiert. Von dem gespendeten Geld will das Unternehmen den Patienten und ihren Eltern einen Besuch im „Sealife“ ermöglichen.
„Unsere Patienten sind zum Großteil schwerstmehrfach behindert, was verbunden ist mit einer geistigen und körperlichen Behinderung“, sagt Bereichsleiterin Mirjam Schnitzer. „Wir versorgen die Kinder und Jugendlichen bis zu 24 Stunden Tag in ihrem Zuhause.“ Weitere Informationen gibt es im Internet unter medizinmobil.com.