Akzeptables Ergebnis von Altsenior Karlheinz Teufert

Die Teilnehmer mussten fünf leichtatheletische Disziplinen absolvieren.

Hannoversche Fünfkampf-Bezirksmeisterschaften in die Heide verlegt

Jetzt fanden in Nienhagen bei Celle im Rahmen eines Feriensportfestes auch die Senioren-Fünfkampfmeisterschaften des Bezirks Hannover statt. Die zahlreich angereisten und meist älteren Teilnehmer hatten bei wechselhaften Wetter innerhalb eines halben Tages fünf leichtathletische Disziplinen zu absolvieren, wobei neben dem ältesten unter ihnen, Karlheinz Teufert vom SC Langenhagen, in seiner Altersklasse M80 eigentlich noch zwei Konkurrenten auf dem Wettkampfplatz erschienen waren. Einer jedoch war wegen einer Fußverletzung kurzfristig zur Absage gezwungen und der andere musste zur Komplettierung seiner Fallingbosteler Mannschaft eine Klasse tiefer, also bei den 75ern, starten. So brachte dem Senioren-Europameister von 2010 dieses "ungefährdete Heimspiel" zwar 2.501Punkte ein, das erzielte Gesamtergebnis lag aber zahlenmäßig deutlich unter der Punktzahl seines damaligen EM-Titels und gleichzeitigen Niedersachsenrekordes von 2.917 Zählern. Nur im Diskuswerfen steigerte Teufert sich noch einmal: Die Ein-Kilogramm-Scheibe flog unter den kritischen Augen des ehemaligen Langenhagener Zehnkämpfers "Eddi" Heinz, der besonders Teuferts Abwurfphase kontrollierte, auf immerhin 21,04 Meter. Die übrigen Leistungen des frisch gekürten Bezirksmeisters M80 waren außerdem im Weitsprung 2,76 Meter, mit dem Speer 19,51 Meter, beim 200-Meter-Lauf 38,37 Sekunden und als dann der abschließende 1.500-Meter-Lauf zu Ende war, zeigte die Uhr 8:55,30 Minuten.
Nachdem in der Region Hannover letztens sogar das traditionelle Feriensportfest in Garbsen ausfallen mußte, da sich dazu nicht mehr genug Kampfrichter eingefunden hatten, waren alle Teilnehmer froh darüber, dass es für sie in der Heide noch solche Wettkampf-Möglichkeiten gab. Dies hatte ja auch den Bezirksverband veranlasst, seine diesjährigen Fünfkampfmeisterschaften nach dorthin zu verlegen.