Alexander Dlugaiczyk hält Punkt fest

SCL überzeugt mit kämpferischer Leistung

Langenhagen (rt). Den Bundesligisten im Hinterkopf, den ambitionierten Oberligisten vor der Brust. Der SC Langenhagen hat mit einer engagierten Mannschaftsleistung den Spagat zwischen den Extremen hervorragend bewältigt. Vor dem Jahreshöhepunkt am morgigen Donnerstag ab 17 Uhr gegen Hannover 96 erkämpfte die Truppe von Trainer Hilger Wirtz einen wertvollen Bonuspunkt beim 0:0 in Goslar. Mit nunmehr 14 Punkten belegt man einen guten achten Tabellenplatz in der fünften Liga. Die Gastgeber, die mit Macht zurück in die Regionalliga streben, setzten die Flughafenstädter von Beginn an mächtig unter Druck. Nach vier Siegen in Folge, sollte auch der SCL die eigene Stärke zu spüren bekommen. Dieser stand hingegen sehr tief, die Spitzen Torben Deppe und Caglayan Tunc konnten nur für wenig Entlastung sorgen. So lief die Begegnung meist in eine Richtung. Doch an diesem Tage war einer nicht zu überwinden. Alexander Dlugaiczyk, der bisher eine überzeugende Saison spielt, war der Fels in der Brandung. Jede noch so gefährliche Flanke, jeder gut gemeinte Fernschuss landete in den Pranken des Torhüters. Und wenn er nach einem Freistoß und anschließendem Kopfball geschlagen war, rettete der Unparteiische die Gäste mit einem Abseitspfiff. Die vom Trainer geforderte „Entlastung nach vorne“ fand zwar auch im zweiten Abschnitt nicht statt, doch auch die Hausherren hatten wenig Kreativität und Laufbereitschaft zu bieten. Lediglich durch Standards, die allerdings zu den besten der Liga gehören, blitzte ab und an Torgefahr auf. Mit mehr Härte erreichten die Goslarer auch keine Besserung, verletzten jedoch Georg Schwarz am Sprunggelenk, so dass dieser ausgewechselt werden musste. Der Jubel über einen engagiert erkämpften Bonuspunkt fiel am Ende dementsprechend groß aus. Nun können die Gedanken Richtung 96 schweifen – dem verdienten Highlight für alle. Freuen werden sich auch die F-Junioren, die im Vorspiel ab 15.45 Uhr auf den TSV Isernhagen treffen werden. Vielleicht für viele Besucher, die einen vorherzusehenden Stau am Eingang umgehen wollen, eine gute Einstimmung auf einen tollen Fußballnachmittag.

SCL: Dlugaiczyk – Lambach, Braczkowski, Dag (92. Vorreiter), Heise – Emektas, Kiefer, Habryka, Schwarz (72. Bulut) – Deppe (69. Toku), Tunc.