Alles selbst in der Hand

Die erste Herren: Philipp Zirpel (oben von links), Manfred Lüpke, Boris Wicke, Jan Feuerhahn; unten: Ralf Schuseil (links) und Thomas Bugs.

Herbst- und Vize-Herbstmeisterschaft für die Tischtennis-Herren

Während wohl die ganze Tischtennis-Region die ungefährdete Herbstmeisterschaft der ersten Herrenmannschaft des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide erwartet hatte, so ist der zweite Platz der zweiten  Mannschaft mit nur einer Niederlage im vereinsinternen Duell ein herausragender Erfolg, mit dem im Vorfeld keiner der selbst ernannten Tischtennis-Experten gerechnet hätte. Ob dieser Platz, der zur Aufstiegsrelegation genügt, bis zum Ende der Saison gehalten werden kann, bleibt abzuwarten. Bei drei Punkten Vorsprung auf den Drittplatzierten müssen die Verfolger jedoch auf einen Ausrutscher des TSV KK hoffen, der natürlich alles selbst in der Hand hat.