Auf der Überholspur

SSV: Langenhagener Badmintonsparte erfolgreich

Eine erfolgreiche Saison für die Badmintonsparte des SSV Langenhagen geht zu Ende. Die erste Mannschaft konnte nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bezirksliga gleich wieder um die Meisterschaft mitkämpfen. Am Ende reichte es in einem spannenden Finale zu Platz 2, bei Punktgleichheit mit dem Tabellenführer, dem Heesseler SV. Ein 6:2-Sieg gegen TuS Germania Hohnhorst und ein 7:1-Erfolg gegen TV Bruchhausen-Vilsen am letzten Spieltag reichten um Platz 2 zu sichern. „Das Ziel lautet nun: Aufstieg in die Verbandsklasse. Eventuell bekommen wir noch die Chance in der Relegation!“, so Mannschaftskapitän Oskar Grzywacz. Noch besser lief es bei der 2. Mannschaft, die souverän als Tabellenerster in der 1. Kreisklasse Hannover Staffel. B den Aufstieg in die Kreisliga schaffte. Alle Spieler bewahrten in den Relegationsspielen gegen VSV Hohenbostel (6:2) und SG Lehrte/Sehnde (4:4) die Nerven, so dass der Aufstiegsfeier nichts mehr im Weg stand. Mannschaftskapitän Wolf-Dieter Waldmann freute sich über die Leistungen und betonte „dass die Erfahrung gesiegt hat. Trotz des höchsten Altersdurchschnitts in der Staffel konnten wir dem Nachwuchs beweisen, dass man uns nicht unterschätzen darf!“
Auch die neu gegründete sehr junge dritte Mannschaft dominierte ihre Staffel. In der 3. Kreisklasse belegten die Sportler den ersten Platz und sicherten somit den Aufstieg in die 2. Kreisklasse. Michael Knitter, Mannschaftskapitän, berichtet: „Wir haben noch einiges vor. Das soll nicht unser letzter Aufstieg bleiben!“
Spartenleiter Oskar Grzywacz zeigte sich insgesamt mit den Abschneiden sehr zufrieden: „Wir freuen uns alle, dass wir drei starke Mannschaften ins Rennen geschickt haben und die Ziele erreicht wurden. Jetzt können wir erst mal feiern, bevor wir mit den Vorbereitungen für die nächste Saison starten.“