Auf geht's gegen Burgdorf

Herrenhausen gewinnt beim Gösch-Cup

Ein Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Burgdorf gewinnen? Diese
Aussicht war für sechs Herren-Teams die Mühe wert, sich auch nach dem
Saisonende zum ersten Handball-Gösch-Cup einzufinden. Im Modus "Jeder gegen
jeden" galt es fünf Partien à 18 Minuten durchzustehen. Trotz sommerlicher
Temperaturen gab es in der Langenhagener Realschule viel Tempohandball zu
sehen. Alle Vereine zogen bis zum letzten Spiel voll durch, dann gab's die zahlreichen Präsente. Jede Mannschaft bekam einen Spielball und einen Gutschein über zehn Adidas-T-Shirts plus Beflockung. Dazu gab es für die drei Erstplazierten je
einen Riesenpokal und für den verlustpunktfreien Turniersieger HSG
Herrenhausen/Stöcken zusätzlich den begehrten Gutschein für das
Freundschaftsspiel in eigener Halle gegen den Bundesligisten
Hannover-Burgdorf. Ausrichter HSG Langenhagen schaffte den zweiten Platz und hatte bei 8:2-Punkten nur im Duell der Landesligisten gegen die Herrenhäuser 8:11 verloren.
Oberligist SV Alfeld landete nach zwei Niederlagen gegen Herrenhausen und
Langenhagen auf Rang 3 mit 6:4-Zählern. Mit jeweils 2:8 -Punkten beendeten
Verbandsligist SV Altencelle (4.), Landesligist TVE Sehnde (5.) und
Regionsoberligist TuS Bothfeld (6.) den Vergleich.