Aufs Glatteis geführt

Die Ice Lions fuhren einen knappen Sieg ein.

Ice-Lions Langenhagen besiegen Wiehler Penguins mit 4:3

Für die Wiehler Penguins muss das Spiel ein Déjà-Vu gewesen sein. Vor einem Jahr – fast auf den Tag genau – wurden sie schon einmal in ihrer Halle von den Ice-Lions Langenhagen aufs Glatteis geführt. Das Ergebnis in diesem Jahr war ähnlich knapp. Mit einem verdienten 4:3-Sieg über die Wiehler Penguins fuhren die Ice-Lions Langenhagen mit geschwellter Brust wieder in heimische Gefilde.
Bereits nach wenigen Spielminuten im ersten Drittel übernahmen die Lions souverän die 1:0-Führung durch ein Tor von Jörg Wedde. Keine fünf Minuten später versenkte Udo Segreff den Puck zum 2:0 im Tor der Penguins. Vier Minuten vor Ende des ersten Drittels dann das Tor von Christoph Appelkamp zum 3:0. Die Penguins hatten dem massiven Druck der Lions absolut nichts entgegenzusetzen – im Gegenteil, man hatte den Eindruck, dass die Penguins einfach nicht in ihr Spiel fanden.
Ohne Tore – aber dafür mit einigen spektakulären Fouls – zog das zweite Drittel vorüber. Letztes Drittel: Das Eis brennt! Die Penguins haben ihre Taktik geändert und kommen in starker Formation und gänzlich motiviert zurück aufs Eis. Die Lions – zwar geschwächt durch die Zeitstrafe und somit vorübergehendem Ausfall von Udo Segreff – gaben sich zuerst weiter stark. 4:0 nach nur 2:18 Minuten durch Jörg Wedde. Jetzt allerdings bekamen die Penguins allem Anschein nach Flügel und drehten noch mal richtig auf. Drei unerwartete, kurz nacheinander folgende Treffer, wurden von den Spielern Kessler (9:03), Winterberg (9:50) und noch mal Kessler(10:28) der Penguins, ins Tor der Lions befördert. Die Penguins feierten bereits ihr Comeback – aber zu früh. Die Zeitstrafe von Segreff war vorüber und er brachte wieder die gewohnte Ruhe in das Rudel Löwen. Die Lions gaben ihre Führung nicht mehr aus der Hand und konnten ihren 4:3-Sieg problemlos gegen die Penguins bis zum Abpfiff halten. Damit stehen die Lions auch weiterhin an der Spitze der Tabelle.
Das Rückspiel findet bereits am Sonnabend, 19. März, in der Heimat der Ice Lions, der Lenny-Soccio-Eishalle statt. Ab 13 Uhr wird der Adrenalin-Pegel wieder ansteigen – versprochen!