Auftaktsieg sichert zweiten Platz

HSG Langenhagen siegt 21:17 in Gehrden

Im erste Saisonspiel nach der langen Sommerpause gewann die 1. Alte Herren der HSG Langenhagen mit 21:17 (11:7) bei der HSG Wennigsen/Gehrden. Ohne Torwart-Oldie Reiner Colberg und Abwehrriese Harald Schulz musste die 1. Alte Herren am Sonntagabend in Gehrden antreten. Die HSG hatte einen guten Start erwischt, führte schnell mit 4:2. Neu-Torwart Frank Gerke hielt den Gegner mit tollen Paraden auf Distanz. In dieser Zeit ließ der Langenhagener Angriff zu viele hundertprozentige Gelegenheiten aus, um sich deutlicher abzusetzen. Über 8:4 und 10:5 wurden die Seiten beim Stand von 11:7 gewechselt. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die Wennigser kamen zweimal auf zwei Tore heran, doch Jungstar Markus Sauer traf in dieser Phase nach Belieben, und Abwehrchef Ingo Bärtling zeigte dem Gegner die Grenzen auf. Die gegnerische Hoffnung wurde beim Stand von 18:16 für die HSG durch zwei schnelle Tore im Keim erstickt. Der Sieg wurde mit großer Routine eingefahren. Nach dem Spiel war allen Spielern klar, dass die Mannschaft in ihrer Leistungsfähigkeit noch viel „Luft“ oben besitzt. „Wir müssen uns noch einspielen“, so der allgemeine Tenor. Am Sonnabend, 17. September, trifft die 1. Alte Herren in der RKS-Sporthalle auf den letzt jährigen Meister aus Barsinghausen.

Es spielten: im Tor Frank Gerke, Thomas Schlicht, Markus Sauer (5), Thomas Pauli (4), Heiko Friedrichs (3), Karsten Schwanke (3), Dirk Möller (3), Toni Knöchel (2), Michael Moritz (1), Carsten Milark, Jörg Glöckner, Ingo Bärtling, Jacob Brix.