Aus FC Yu 96 Garbsen wird der Srpski Fudbalski Klub Hannover

Das aktuelle Mannschaftsfoto.

Langenhagener Fußballverein aus Serbien stellt sich komplett neu auf

(ok). Den Fußballverein FC Yu 1996 gibt es schon seit 1996, seit 2001 wird bei Sparta an der Emil-Berliner-Straße gekickt. Jetzt stellt sich der Verein mit einem anderen Vorstand strukturell anders auf: neue Trikots, neue Hauptsponsoren und neue Logos. Und vor allen Dingen ein neuer Name: Aus FC Yu 96 wird Srpski Fudbalski Klub Hannover 1996. Drei Teams mit Spielern aus 13 Nationen – darunter allen Balkanstaaten – sind aktiv in dem Verein, der auf Integration setzt. Die 1. Herren in der zweiten Kreisklasse, die Alten Herren und Alt-Alt. „Wir sind aber absolut unpolitisch, und Jeder ist willkommen“, sagt der zweite Vorsitzende Nikola Micic, der selbst aktiv höherklassig gespielt hat und in der Fußballszene gut vernetzt ist. Interessierte Spieler – einige haben sich schon gemeldet – können sich gern auf der Facebook-Seite „FC Yu 96 Garbsen“ informieren oder beim Training an der Emil-Berliner-Straße vorbeischauen. Immer mittwochs und freitags ab 18.45 Uhr. Quasi als Eröffnungsspiel für den Fußballverein mit dem neuen Namen wird Anfang Juni eine Mannschaft von Hannover 96 – entweder die Traditionself oder die Alte Herren – gegen den serbischen Klub Srpski Fudbalski kicken. Mit dabei sind dann so namhafte Spieler wie Fabian Ernst, Frank Hartmann oder auch der Ur-Langenhagener Martin Groth. Die letzten Punktspiele in diesem Jahr: Am 12. Mai gegen SV Ramlingen-Ehlershausen III und am 26. Mai gegen den TSV Haimar Dolgen II, jeweils um 15 Uhr an der Emil-Berliner-Straße. Auswärts geht es am 19. Mai um 15 Uhr zum TuS Schwüblingsen.