Aus im Achtmeterschießen

Trotz der unglücklichen Niederlage gab es strahlende Gesichter.

Hannover 96 stoppt den MTV Engelbostel

24 E-Junioren Teams des Jahrganges 2000 trafen sich jetzt zum Zwischenrundenturnier im Sparkassen Cup beim TSV Kirchrode, um die Mannschaft zu ermitteln, die den Bezirk Hannover beim Sparkassen-Cup Endrundenturnier in Barsinghausen vertritt. Die 16 Bezirksvertreter aus Niedersachsen küren dort am 19. Juni im August-Wenzel-Stadion ihren E-Junioren-Niedersachsenmeister. Als einzige der 24 Mannschaften marschierten die Engelbosteler ohne Verlustpunke durch die Gruppenspiele, das Viertelfinale und das Halbfinale geradewegs ins Finale. Hier wartete Hannover 96 auf die MTVer. Die Hannoveraner hatten sich zuvor im Achtmeterschießen gegen den TV Jahn Leveste für das Endspiel qualifiziert. Nach einem temporeichen Spiel mit leichten Vorteilen für die Kids aus Engelbostel endete das Spiel torlos 0:0. Beim anschließenden Achtmeterschießen hatten die 96er die glücklicheren Torschützen. Mit 3:2-Toren entschieden die Roten den Vergleich für sich und freuten sich über den Einzug in die Endrunde des Sparkassen-Cups. Nach kurzer Enttäuschung der MTVer über die verpasste Teilnahme an der Endrunde überwog aber schnell die Freude über das Erreichte. Als Torschützen erfolgreich und zum Team gehören: Argjend Dakaj (5), Bendix Dörr (5), Luca Sander (3), Joshua Solisz (2), Mika Sander (1), Florian Tidow (1), Timo Paß (1), Artin Osmani und Gino Krauße.