Ausgeglichener Wettkampftag

Die Kämpfer der Mannschaft mit Trainer Wille Kolloch.

Godshorner Judo-Männer in der Bezirksliga

Der erste Kampftag in der Männer-Bezirksliga verlief jür den JC Godshorn ausgeglichen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen erkämpfte sich der Judo-Club in der Tabelle den dritten Platz. Punktgleich mit dem Tabellenzweiten und dem -vierten verspricht der zweite Kampftag am 23. Juni in heimischer Halle schon jetzt viel Spannung. In der ersten Begegnung ging es gleich gegen den Spitzenreiter MTV Elze. Mit 6:1 siegte Elze deutlich, den Ehrenpunkt holte Clint Schütte (bis 90 Kilogramm) für Godshorn holen. Elze blieb auch in den folgenden drei Begegnungen ungeschlagen.
Im Kampf gegen Eintracht Hildesheim brachten Clint Schütte (bis 90 Kilogramm) und Martin Dettmer (mehr als 100 Kilogramm) die Godshorner zwar zwischenzeitlich mit 2:1 in Führung, ein weiterer Sieg kam aber nicht hinzu. Am Ende siegte Hildesheim mit 4:2.
In der folgenden Kampfpause konzentrierte sich der Club noch einmal auf seine Stärken und nutzte die Zeit, um sich auf die folgenden beiden Begegnungen vorzubereiten. Mit dieser verbesserten Einstellung brachten Cedric Huber (bis 73 Kilogaramm), Martin Dettmer (mehr als 100 Kilogramm) und Damian Vogt (bis 100 Kilogramm) die Mannschaft gegen den JSC Hannover-Süd schnell mit 3:1 in Führung. David Deibel (bis 81 Kilogramm) erreichte dann im letzten und spannungsgeladenen Kampf ebenfalls einen Siegpunkt zum 4:2-Endstand.
Getragen von diesem Erfolg ließen die Godshorner im letzten Mannschaftskampf des Tages, gegen die KG PSV/JV Hannover, nichts mehr anbrennen. Von Beginn an siegten Cedric Huber (bis 73 Kilogramm), Clint Schütte (bis 90 Kilogramm), Martin Dettmer (mehr als 100 Kilogramm) und Damian Vogt (bis 100 Kilogramm) direkt nacheinander, womit der Club vor den letzten beiden Kämpfen mit 4:0 uneinholbar vorn lag. Der 4:2-Endstand brachte den Judo-Club in der Tabelle auf den dritten Platz.
Der zweite Kampftagin der Rückrunde findet am 23. Juni. in der Godshorner Halle der Grundschule im Rährweg statt. Vor heimischem Publikum und verstärkt durch die am ersten Tag fehlenden Kämpfer ist ein spannender Kampftag zu erwarten, bei dem noch vieles möglich ist. Die in der Sporthalle der Hermann-Löns Schule in Langenhagen trainierenden Godshorner Judoka heißen jeden Zuschauer zu den ab 10 Uhr beginnenden Kämpfen in Godshorn herzlich willkommen.