B-Jugend in der Landesliga

Starten in der nächsten Saison in der Handball-Landesliga: Trainer Torsten Flöricke (hinten von links), Kevin Skripka, Stefan Blischke, Robin Lüschen, Vincent White, Physiotherapeutin Larissa Hahne; zweite Reihe von links: Konrad Hempel. Erik Hahne, Melvin Flöricke, Hauke Andresen, Stefan Munteanu, vorn: Damian Zerner und Leo Lass.

HSG-Team holte 7:1-Punkte in der Relegationsrunde

Früh aufstehen musste die männliche B-Jugend der HSG am Sonntagmorgen zur Landesliga-Relegationsrunde. Bereits um 10.45 Uhr stand die erste Partie im 105 Kilometer entfernten Eyendorf auf dem Programm. In vier kräftezehrenden Spielen über jeweils zweimal zwölf Minuten wartete starke Konkurrenz. Da nur der Gruppenerste den direkten Landesliga-Aufstieg buchen konnte, durfte man sich keinen Aussetzer leisten. Der Zweite kam in die vierte Qualifikations-Runde, Platz drei bis fünf  schieden aus.
Die Langenhagener wackelten nur leicht beim 15:15-Unentschieden gegen den Ausrichter und späteren Zweiten MTV Eyendorf. Die SG Misburg II (20:16), die SG Adendorf (21:19) und der ATSV Habenhausen (20:14) wurden klar besiegt. Am Ende des anstrengenden Sonntags in der Lüneburger Heide stand für die Truppe von Torsten Flöricke die Gewissheit, in der kommenden Hallensaison in der Landesliga starten zu dürfen.