Baskets jetzt auf Abstiegsplatz

Spielte mit hoher Intensität: Lasse Schikowski.

83:99 – Klare Niederlage in Rendsburg

Nach dem spielfreien Wochenende verlieren die MTB Baskets Hannover 83:99 in Rendsburg. Beste Schützen auf Seiten der Baskets waren Arthur Zaletskiy (20 Punkte), Lasse Schikowski (19 Punkte) und Marcel Schwarz (16 Punkte). Durch die Niederlage und dem Sieg von den Aschersleben Tigers stehen die Baskets nun erstmals in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz.
Trotz eines 4:0 zum Start der Partie fanden die Baskets in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel. Die Gastgeber erzielten nach Offensiven Rebounds und Turnovern leichte Punkte. Mit einem 14:4-auf beendeten die Hausherren das erste Viertel und sicherten sich eine 22:14-Führung. Im zweiten Viertel waren es wieder Turnover, die zu einfachen Punkten führten und wodurch die Twisters den Vorsprung auf 20 Punkte ausbauten. Zum Ende des zweiten Spielabschnitt verkürzten die Baskets den Rückstand auf 32:46.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Baskets den Rückstand weiter zu verkürzen, um die Chance auf den Sieg aufrechtzuerhalten. Vor allem Lasse Schikowski spielte mit hoher Intensität und zeigte eine starke kämpferische Leistung. Doch an diesem Tag waren die Twisters zu stark für die Baskets und hielten den Abstand konstant bei 17 Punkten, was die Vorentscheidung zu bedeuten hatte. Im letzten Viertel war das Spiel bereits entschieden, und der Rückstand wuchs zweitweise auf mehr als r 20 Punkte an. Das Spiel endete 99:83 für die Baskets aus Rendsburg.
23 Offensiv-Rebounds ließen die Baskets im Spiel gegen die Twisters zu. Dadurch entschieden die Hausherren das Rebound-Duell mit 49:39für sich. Besonders US-Amerikaner Pierce Cumpstone zeigte sich aktiv am Brett und sicherte sich 18 Rebounds, davon zehn zur Halbzeit. Weiter geht es mit zwei Heimspielen, jeweils um 18 Uhr:
am Sonnabend, 23. März, gegen die  Aschersleben Tigers BC sowie am Sonnabend, 30. März, gegen die WSG Königs Wusterhausen.