Bestzeiten für Sparta

Nach der fast zweimonatigen Sommerpause brannten alle Spartaner wieder darauf, um zu zeigen, was in ihnen steckt. Bei idealen Bedingungen um die 18 Grad Celsius und ohne Regen erzielten vier der gestarteten zehn Spartaner eine neue Halbmarathon Bestzeit: Justyna Czupryniak, Thorsten Janz, Wolfgang Waldmann und Joanna Gropp. Dies war nur möglich, weil der Trainer Marian Bigocki für Justyna Czupryniak den Spitzenläufer Arne Westphal vom TSV Kirchdorf als Pacemaker verpflichtet hatte, der sie bis zum Schluss mit einer Pace von 4:30 Minuten begleitete. Auch gab es herausragende Altersklassenresultate: Die neu hinzugekommene Spartanerin Joanna Gropp belegte gleich den zweiten. Platz der AK W35, der Routinier Bernd Müller den zweiten Platz der AK M55, Justyna Czupryniak den dritten Platz der AK W30 und Christian Mettin den dritten Platz der AK M50. Die größte Steigerung der persönlichen Bestzeit gelang unserer EM Silbermedaillengewinnerin Roswitha Ebel, die beim City-Marathon in Bremerhaven ihre Halbmarathonbestzeit um fast sechs Minuten auf 1:43:57 gesteigert hat. Das reichte dann sogar zum Gewinn der AK W45. Außerdem schaffte sie damit die Qualifikationszeit für den New York Marathon, den sie im nächsten Jahr in Angriff nehmen möchte. (Foto von Roswitha Ebel im Anhang). Am Freitag starteten die Spartaner Andreas Kolbe und Tristan Splett zum dritten Garbsener City-Lauf auf der 5,2-Kilometer-Strecke. Andreas Kolbe brauchte dafür 19:19 Minuten – eine Topzeit bei 32 Grad Celsius Außentemperatur! Damit gewann er die AK M40 und belegte den dritten Platz in der Gesamtwertung. Tristan Splett gewann die AK M45 in einer Zeit von 20:56 Minuten und belegte den neunten Platz in der Gesamtwertung.