Blau-Gelbe siegen fünf Mal

Silas Kuschla und Ole Geisbrecht in Front.

Silas Kuschla und Ole Geisbrecht in herausragender Verfassung

Das Radrennen „Rund in Döhren“ am Samstag ist jedes Jahr ein Heimspiel für die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“. Trotz durch Straßenbau-maßnahmen schwieriger Straßenverhältnisse kämpften die Fahrerinnen und Fahrer wieder sehr erfolgreich um Podiumsplätze. Silas Kuschla und Ole Geisbrecht zeigten sich erneut in bester Verfassung. Silas fuhr als Solist aus dem Feld der U15/U17er-Klasse heraus und gewann so das U15-Rennen eindeutig. Ole vertraute erfolgreich auf seine Sprinterqualitäten und siegte so in seiner U17-Klasse. Christopher Plene-fisch, der sein aller erstes Radrennen fuhr, gelang es zuvor erfolgreich, das Feld zu bremsen und leistete so einen wichtigen Beitrag zu diesen Ergebnissen. Auch in der Schülerklasse U11 gewann Jakob Fuchs sein Rennen. Weitere Ergebnisse: Tom Luis Lehmeier und Isabell Sander (U15) wurden Fünfte und Siebte. Im Rennen der Senioren setzte sich René Kühnast mit sechs Konkurrenten vom Hauptfeld ab und überrundete es. Auch dieses Rennen wurde im Sprint entschieden und so kam Kühnast auf einen starken zweiten Rang. Michael Zwick gelang im Sprint des Hauptfeldes ein guter sechster Platz.
Am Sonntag wurden in Göttingen auf der Radrennbahn die Landesmeisterschaften im Omnium ausgetragen. Ole Geisbrecht konnte dort seine Siegesserie fortsetzen und wurde Landesmeister in der U17-Klasse. Jakob Fuchs wurde Vizemeister in der U11. Weiblicher Landesmeister wurde Isabell Sander in der U15-Klasse. Hendrik Eggers musste sich im Rennen der Männer Elite dem Straßen-Landesmeister Yanick Sinske geschlagen geben und wurde Vizemeister.
Silas Kuschla startete und siegte am Sonntag nach Hannover-Döhren auch in Os-chersleben. Er freut sich gegen Saisonende schon auf die Cross-Saison, in der er an seine Vorjahreserfolge anzuknüpfen hofft.