Bronzemedaille für Fabio Fischer

Judo-Bundessichtungsturnier der männlichen U21

Jetzt fand im brandenburgischen Strausberg das jährliche Bundessichtungsturnier der männlichen U21 statt, das als Standortbestimmung für die kommenden Junioren Einzelmeisterschaften gilt. Der Godshorner Judoka Fabio Fischer bewies nach seinem siebten Platz bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Männer vor einer Woche, auch im Juniorenbereich seine Stärke. Zusammen mit einem kleinem niedersächsischen Team angereist, erkämpfte er sich im Limit bis 66 Kilogramm die Bronzemedaille und stand somit als einziger Niedersachse im Turnier auf dem Podest. Da zunächst in Pools um den Einzug in die Hauptrunde gekämpft wird, sind vor allem in den stark besetzten Gewichtsklassen zum Teil bis zu sieben Kämpfe bis zum Finale nötig. Genug Zeit für den Bundestrainer Pedro Guedes sich ein Bild von den Athleten zu machen. Im anschließenden DJB-Trainingscamp im Bundesleistungszentrum Kienbaum heißt es für Fabio nun weiterhin, an den Techniken zu arbeiten, um sich auf die anstehenden Norddeutschen Meisterschaften vor zu bereiten.