„Das Turnier ist top gelaufen“

Bei der F-Jugend kämpften die Kicker auch mit Einsatz und Leidenschaft. (Foto: O. Krebs)

Airport-Cup ging beim TSV KK mit 80 Teams über die Bühne

(ok). Jens Kanning, Jugendleiter beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, zog am Sonntagabend sichtlich zufrieden Bilanz. "Der Airport-Cup mit insgesamt 80 Mannschaften ist top gelaufen." Bei schönem Fußballwetter gingen an drei Tagen jede Menge Spiele auf den gepflegten Plätzen über die Bühne. Und auch Spartenleiter Oliver Jung war begeistert, vor allen Dingen über die vielen helfenden Hände. Das sei nicht unbedingt selbstverständlich und eine tolle Geschichte, so Jung im Gespräch mit dem ECHO.
Und beim Airportcup gab es auch eine Premiere: Das Gesundheitsteam der Krähen wird nun bei jedem großen Event und bei Turnieren des TSV KK gemeinsam auftreten. Mit im Boot sind bis jetzt die Oliven Apotheken, Praxis Dr. Assassi und die atlas BKK ahlmann. „Aber wir sind natürlich auch offen für andere Anbieter aus dem Gesundheitsbereich“, versichert Kurosh Assassi. Ziel soll es vor allen Dingen sein, die jungen Sportler zu sensibilisieren, auf ihren Körper zu achten. Dazu gehört unter anderem auch das Thema richtige Ernährung, aber auch die Auswahl der Getränke. Denn: zuckerhaltige Cola und Leistungssport passen nicht unbedingt zusammen.
Aber zurück zum Sportlichen beim Airport-Cup. Hier die Sieger im Einzelnen: Bei der A-Jugend hatte die JSG Wedemark die Nase vorn, bei den B-Mädchen der TSV Godshorn. Im Finale der D-Jugend unterlag TSV KK I Wacker Osterwald mit 0:2, bei der E-Jugend schlug Egestorf/Langreder den TSV Havelse mit 3:0. Bei der C-Jugend landete der TuS Garbsen vor dem SC Hainberg, gefolgt von zwei Krähen-Teams. Bei der F-Jugend schlug der TSV KK den MTV Engelbostel/Schulenburg mit 1:0. Bei den G-Jugendlichen siegte der TuS Altwarmbüchen und bei der B-Jugend die JSG Anderten-Ahlten.