Der Kapitän bleibt an Bord

Fabian Böhm verlängert Vertrag bei den RECKEN

Nach dem Husarenstreich mit dem Pokaltriumph gegen die Rhein-Neckar Löwen kann die TSV Hannover-Burgdorf die nächste positive Meldung verkünden. Kapitän Fabian Böhm wird auch über die Saison hinaus bei den RECKEN bleiben und hat seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 erlängert. „Fabian ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Er geht immer voran und ist ein mustergültiger Profi. Zudem ist es ein schönes Zeichen, dass der Kapitän an Bord bleibt“, freut sich Trainer Carlos Ortega über die Personalentscheidung.
Rückraumspieler Böhm wird durch die Vertragsverlängerung in seine fünfte und sechste Saison bei Niedersachsens Spitzenhandballern gehen. „Ich möchte weiter Spiele gewinnen und ich glaube, dass wir in Hannover dafür die passenden Voraussetzungen haben“, erklärt der gebürtige Potsdamer und ergänzt: „Wir haben in den letzten Jahren hier eine tolle Entwicklung genommen und ich bin überzeugt davon, dass wir noch nicht am Ende unseres Weges sind.“ Neben der sportlichen hat auch die private Seite eine gewichtige Rolle bei Böhms Entscheidung mitgespielt. „Für uns ist das Paket in Hannover perfekt“, so der zweifache Familienvater.
Mit der Vertragsverlängerung von Fabian Böhm ist aus Sicht von Sven-Sören Christophersen eine wichtige Planstelle besetzt. „Fabi geht nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz voran. Ich finde, die Rolle des Kapitäns ist ihm wie auf den Leib zugeschnitten und er interpretiert sie hervorragend“, sagt der sportliche Leiter. Vor Böhm verlängerte  Christophersen bereits die Verträge von Ilija Brozovic und Nejc Cehte bis 2022. „Wir haben zu einem frühen Zeitpunkt bereits ein Korsett für die Zukunft stehen, aber natürlich noch weitere Hausaufgaben zu erledigen“, so der 34-Jährige.