Der Mellendorfer TV half aus

Auch die Kleinsten der G-Jugend kämpften verbissen um jeden Ball.Foto: O. Krebs

Sparta-Nikolausturnier an zwei Spielorten

Die Großen sorgten noch für den Erfolg des Ausrichters – beim Nikolausturnier der D-Jugendlichen setzte sich die DJK Sparta gegen die D 1 des TSV KK durch. Auch bei der G-Jugend stand der TSV KK im Finale; die 2. Mannschaft musste sich dem TSV Wennigsen allerdings in einem spannenden Finale mit 0:2 geschlagen geben. Dritter wurde hier übrigens Gastgeber Sparta vor dem MTV Mellendorf. Wobei die Mellendorfer irgendwie auch die Gastgeberrolle übernommen hatten, fand der zweite Teil der 32. Auflage des Nikolausturnieres doch in der Mellendorfer Sporthalle statt. Warum das? Die RKS-Sporthalle war wegen der Rohrschadens noch gesperrt (das ECHO) berichtete; die Mellendorfer sprangen schnell und unbürokratisch ein. „Großen Dank an Spartenleiter Rainer Baude“, so Sascha Peters von Sparta, der für die große Tombola mit 250 Preisen alle Bundesligisten mit der Bitte um Preise angeschrieben hatte. Den Hauptgewinn – ein Kinderfahrrad von Zweirad Krüger – sicherte sich schließlich Thomas Oellerich. Aber auch die Kids auf dem Spielfeld gingen nicht leer aus – für jede teilnehmende Mannschaft gab es Medaillen und Pokale für die Vereinsvitrine, und der Nikolaus ließ sich am Schluss auch noch sehen. Bereits am Tag zuvor hatten die F- und E-Jugendlichen in der IGS-Sporthalle in Langenhagen ihre Sieger des Nikolausturnieres ausgespielt. Bei der E-Jugend hatte der Mellendorfer TV die Nase vorn, bei der F-Jugend der TSV Isernhagen.