Der undankbare vierte Platz

Die Mädchen freuen sich über das neue Outfit des Hallenfreibades Godshorn.

Hallenfreibad Godshorn sponsert SCL- Schwimmteams

Mit zwei Mädchen-Teams nahm der SC Langenhagen am Bezirksentscheid zum Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ) und dem zeitgleich stattfindenden E- Jugend-Staffelvergleichswettkampf im Stadionbad Hannover teil.
Zur E- Jugend-Mannschaft (Jahrgang 2002/2003) gehörten die SCL- Neuzugänge Jeannine und Chantal Vieglahn, Nina Stumm, Lisa Dickhaeuser und Stella Gossen (alle noch Startrecht für den SVL). Nathalie Müller, Alessia Elisat, Melina Sieche, Katharina Frost, Gina Horstmann und Julia Munt traten als D-Jugend-Mannschaft (Jahrgang 2000/ 2001) an.
Da die DMSJ- Teilnahme für alle Schwimmer zum Jahres-Highlight gehört, war Stefan Otte, Geschäftsführer des Hallenfreibades Godshorn, schnell dafür zu begeistern, die beiden Teams zu unterstützen und sponserte ihnen einheitliche DMSJ-Mannschaftsshirts. Groß war daher die Freude bei allen elf SCL- Mädchen, als sie die Shirts am ersten Wettkampftag erhielten.
Die neue E-Jugend-Mannschaft trat zum ersten Mal in dieser Besetzung bei einem Staffelwettkampf an und brachte auf Anhieb sehr gute schwimmerische Leistungen. Für sie standen je 4x 50 Meter Freistil, Brust, Rücken und Lagen auf dem Programm. Nach drei absolvierten Wettkämpfen stand das Team auf Platz 3 von sieben angetretenen Mannschaften und fieberten einer Bronzemedaille entgegen. Kurz vor Schluss wurde es dann doch noch einmal dramatisch. Das E- Jugend- Team wurde über 4x 50-Meter-Lagen auf Grund zweier kleinerer Schwimmfehler disqualifiziert und musste zum kräfteraubenden Nachschwimmen antreten. Diesmal gelang ihnen zwar ein technisch guter Lauf, die Zeit reichte jedoch nicht aus, den dritten Platz in der Endwertung zu halten, so dass das Team letztlich auf dem undankbaren vierten Platz landete und zudem mit Platz 9 in der LSN- Gesamtwertung den Einzug ins in 14 Tagen stattfindende DMSJ- Landesfinale um einen Platz verfehlte. Das D-Jugend- Team war eins von elf sehr starken Mannschaften des Schwimmbezirks Hannover. Die sechs SCL- Mädchen mussten sich über je 4x 100 Meter Freistil, Brust, Rücken und Lagen sowie 4x 50 Meter Schmetterling messen. Lange hielten sie sich auf den Plätzen 5 bis 7, konnten nach dem abschließenden 4 x-100-Meter- Lagen- Wettkampf diese Platzierung jedoch nicht sichern und landeten trotz technisch einwandfreier Durchgänge und viel Kampfesgeist in der Endwertung auf Platz 8. Das dichte Wertungsfeld zeigte, dass hier letztlich Sekunden entschieden.
Nichtsdestotrotz führte der Staffelwettkampf die Schwimmerinnen wieder einmal als Team nahe zusammen.