DJK-Sparta-Tischtennis-Neujahrsturnier wieder ein großer Erfolg

Bezirks-Sieger 2019: Sebastian Czogalla (links) und Jan Feuerhahn.
Erstmalig musste das 38. Turnier an einem anderen Ort stattfinden, da die alte Turnhalle der Brinker Schule (IGS Süd) wegen schulischer Belange abgerissen wurde und die Tischtennis-Abteilung von DJK Sparta Langenhagen nach 40 Jahren sich mit „Ausweich-Quartieren“ zufriedengeben muss.
Die Sportfreunde vom SSV Langenhagen hat den Verein in jeglicher Form in „ihrer Halle“ (Gymnasium) jedoch unterstützt, sodass das „Familien-Turnier“ der Langenhagener Tischtennis-Vereine (jeweils am zweiten Sonnabend eines neuen Jahres) normal abgewickelt werden konnte.
Im Namen des Ausrichters DJK Sparta Langenhagen begrüßte der Abteilungsleiter Jochen Wolf die Aktiven aus den Langenhagener Vereinen. Nach circa zehn Stunden waren viele Teilnehmer müde aber glücklich. Nach spannenden und äußerst knappen Ergebnissen errang die Mannschaft des SSV 2 mit Jan Feuerhahn/Sebastian Czogalla den Pokal auf Bezirksebene. Auf der Kreisebene setzte sich die Mannschaft des SC Langenhagen 4 in der Aufstellung Krajewski/Wehner/Kühne gegen die Mannschaft des TSV K/K 4 (Meyer/Willmann/Franz) durch und konnte damit den Pokal für die Kreisebene entgegennehmen. Die sportliche Organisation lag, wie seit 37 Jahren, in den bewährten Händen von
Michael Kempf und Klaus Pagel (A- und B-Turnier). Betreuung der Aktiven und der Gäste erfolgte durch den „Nostalgie-Imbiss“ von Gerda Bolten unterstützt durch Irene Paul. Gegen 19.30 Uhr wurde das Turnier mit der Überreichung der Pokale und Sachspenden an die „Podiums-Teilnehmer“ durch den Ausrichter DJK Sparta Langenhagen (Jochen Wolf) beendet.
Der Abteilungsleiter bedankte sich bei allen Teilnehmern, Spendern und Helfern und kündigte das 39. Tischtennis-Neujahrsturnier in 2020 an. In Einzelgesprächen bedankte sich der Abteilungsleiter Jochen Wolf (seit circa 40 Jahren) nochmals bei den Verantwortlichen vom SSV Langenhagen für die optimale Unterstützung. Alle Teilnehmer versicherten bei der Verabschiedung ihre Teilnahme am nächsten Turnier.