Doppel-Vereinsmeisterschaften der TG Rot-Gelb Langenhagen

Gruppenbild aller Teilnehmer der Doppel-Vereinsmeisterschaft der TG Rot-Gelb, rechts Sportwart Dieter Müller.
Der Sportwart der TG Rot-Gelb Dieter Müller organisierte die Doppel-Vereinsmeisterschaft am Wochenende vom 21. bis 22. September. Dieter Müller teilte die Spieler in den verschiedenen Altersklassen in zwei Gruppen ein. Die beiden Gruppenersten spielten im Endspiel um die Vereinsmeisterschaft. Die Gruppenzweiten spielten um den dritten Platz.
Die Ergebnisse im Einzelnen: Bei den Herren besiegten Lorenz Liebmann/Nils Ullrich im Finale Jens Burmeister/Hauke Thießen deutlich mit 6:1 und 6:3. Dritter wurden Dieter Müller/Horst Ravens in einem spannenden Finale im Tiebreak mit 10:8 gegen Aaron Ahlhorn/Timon Sander. Bei dem Damen-Doppel belegte Katharina Wenzel /Anja Thiemann den ersten Platz vor Sofia Cabanillas-Marei/Lena Wenzel und Christine Damköhler/Birgit Riemer-Trebes. Bei den Midcourt Mädchen, Jahrgang 2007/08, belegte Celine Zimmer den ersten Platz vor Selina Muhic und Fabienne Frank.Bei den Midcourt-Mädchen, Jahrgang 2010/11, belegte Emila Muhic den ersten Platz vor Estelle Zimmer. Bei den Midcourt-Jungen belegte Marco Bachmann den ersten Platz vor Nuca Holzhausen und Jahn
Großkopf. Das Endspiel der Juniorinnen C gewann Caroline Fiege gegen Tamara Großkopf. Den dritten Platz belegte Katerina Tzimouli vor Louisa Reyer. Die weiteren Plätze belegten Magdalena Markinovic, Emana Bacevac und Antonia Thiemann. Trainer Gunnar Schwanert war über die Leistungssteigerung der Juniorinnen gegenüber des letzten Jahres sehr erfreut. Bei den Junioren B, Jahrgang 2003/04, belegte Denny Leibgan den ersten Platz vor Dennis Dering. Dritter wurde Antoni Habenicht vor Lennart Schmidt und Sam Sani. Bei den Junioren B, Jahrgang 2005/06, belegte Moritz Heilig den ersten Platz vor Reik Schlüter. Dritter wurde Antoni Habenicht vor Lennart Schmidt und Sam Sani. Bei den Juniorinnen, Jahrgang 2002/03, belegte Marte Anczykowski vor Maja Sander den ersten Platz. Bei den Juniorinnen A belegte Viktoria Tießen vor Sophia Cabanillas-Marei und Lena Wenzel den
ersten Platz. Das Endspiel der Junioren U 21 gewann Lorenz Liebmann gegen Nils Ullrich. Dritter wurde Aaron Ahlhorn vor Timon Sander. Die nächsten Plätze belegten Daniel Manig und Joshua Bolius. Bei den Junioren A belegte Finn Brand den ersten Platz vor Florian Kröger. Den zweiten Platz belegte Tarek Gaebler vor Matthes Ahlhorn und Kiron Bardischewski. Im Anschluss an die Finalspiele wurden die Jugendlichen vom Trainer Gunnar Schwanert und Jugendwart Frank Liebmann mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet.