Doppelter Staffelerfolg

Die Spartanerinnen und Spartaner zeigten sich durch die Bank weg voll motiviert.

Bezirksmeisterschaft in der Eilenriede

Zum Zehn-Kilometer-Straßenlauf in der Eilenriede warf Sparta fast seine gesamte aktive Leichtathletikmannschaft in die Waagschale. 20 Athleten waren angetreten, darunter auch drei Geher. Das Wetter war zum Laufen recht ideal, 18 Grad Celsius und leicht sonnig. Vom Wind war in der Eilenriede wie üblich nichts zu spüren. Durch die Bank weg waren alle Athleten voll motiviert und produzierten sehr gute persönliche Ergebnisse und sogar Bestzeiten. In der Staffelwertung der Bezirksmeisterschaft musste die Herrenmannschaft der Altersklasse M40/45 nur der LG Hannover den Vortritt lassen und belegte in der Besetzung Kolbe/Hoffmeyer/Ristic einen hervorragenden zweiten Platz. In der AK M50/55 belegte die Mannschaft mit Mettin/Müller/Rietschel nach Kirchdorf und Polonia Hannover den herausragenden dritten Platz. Überhaupt zeigten sich die Staffeln sehr kompakt: Sie belegten in der offenen Wertung die Plätze 8, 13, 16, 19 und 21 mit Zeiten zwischen 1:56 und 2:32 Stunden, wobei alle Läufer unter 49 Minuten und alle Geher unter 55 Minuten liefen. In der Einzelwertung schrammten Andreas Kolbe in der Altersklasse M40 und Bernd Müller in der Altersklasse M55 nur um jeweils acht Sekunden am Bronzerang vorbei. Bei den Damen wollte Justyna Czupryniak den Herren nicht nachstehen: Sie belegte in der Altersklasse W30 ebenfalls den vierten Platz. Beim Eilenriede-Straßenrennen starten traditionell auch die Sparta Geher/innen in der Laufdisziplin mit Erfolg: In der Einzelwertung der Altersklasse W50 belegte Birgit Komoll den zweiten Platz.