Dreifach-Erfolg in der U17-Klasse

Drei blau-gelbe Sieger.

Blau-Gelb.Athleten bei Landesmeisterschaft in Einzelzeitfahren

Die Corona-Pandemie bringt auch den Radsport zum Erliegen, jedenfalls größtenteils. Eine Ausnahme bildeten die Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren in Rehden bei Diepholz. Die „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ war mit zahlreichen RennfahrerInnen erfolgreich vertreten. Beonders die U17-Klasse glänzte mit einem Dreifach-Erfolg. Landesmeister wurde in dieser Klasse Jasper Schröder vor Noah Balgenroth und Tom Köbernik.
In der U19-Klasse fuhr Ole Geisbrecht auf Platz zwei und Mathis Szostak auf Platz drei. Ebenfalls platzieren konnten sich Christopher Plenefisch auf Platz sieben und Elisas Balthasar Lanfermann auf Platz acht.
Auch in den jüngsten Klassen wurden vordere Plätze erzielt. Mathilde Smolka erreichte in der weiblichen U11-Klasse in ihrem zweiten Rennen überhaupt den zweiten Platz. Auch in der U15 konnten sich Timo Melde mit Platz fünf und Max von Amsberg mit Platz acht behaupten.
Die Blau-Gelben waren mit einem Landesmeister, vier zweiten Plätzen zwei dritten Plätzen und vier Plätzen zwischen dem vierten und achten Platz erfolgreichster Verein in Niedersachsen.
Bei Einzelzeitfahen lassen sich die Corona-Vorsichtsmaßnahmen problemlos einhalten. Gestartet wird in Minutenabständen und auch die Siegerehrung wurde mit ausreichendem Abstand der ersten drei in Angriff genommen, nicht auf dem üblichen Podest, auf dem es zu eng geworden wäre, sondern dieses Mal auf der Wiese.