Ein deutlicher Vorsprung

Das erfolgreiche Team.

BSG Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger

Innerhalb von zwei Monaten errangen die Damen der BSG Langenhagen den Wanderpokal für die Siegerinnen im Deutschlandpokal Bosseln und den Titel als Deutsche Meisterinnen im Bosseln  – beides in Riegelsberg/Saarland.
Die teilnehmenden Damenmannschaften am Deutschlandpokal gingen alle auch bei der Deutschen Meisterschaft an den Start. So zeigt sich die Doppelmeisterschaft der BSG-Damen in besonderem Licht.
Der Deutschlandpokal – ausgespielt von sieben Mannschaften in einer Doppelrunde wurde von der BSG-Damenmannschaft, in der Zusammensetzung Petra Fischer, Sabine Sauermilch, Karin Beck, Doris Brink und Martin Beck als Mannschaftsführer mit 18:6-Punkten vor den Damen aus Kelsterbach (16:8-Punkte) und Iggelheim (16:8-Punkte) zum wiederholten Male gewonnen.
Die Mannschaft der BSG wurde bei der Deutschen Meisterschaft – ebenfalls in Riegelsberg - durch die stark sehbehinderte Spielerin Katharina Saß ergänzt. Der erneute Gewinn der Titels – ausgespielt von 16 Mannschaften in einer Einfachrunde – ist bereits der vierte seit dem Jahr 2000, bereits der fünfte für Karin Beck und der siebte der BSG seit Teilnahmebeginn im Jahr 1993.
Die Siegerinnen lagen am Ende des zweitägigen Turniers mit 24:6-Punkten deutlich mit zwei Punkten Vorsprung vor den Damen aus Köthen (Sachsen-Anhalt) und drei Punkten vor den Ausrichtern aus Riegelsberg (Saarland).
Die Deutsche Meisterschaft 2020 wird in Bückeburg stattfinden. Im nächsten Jahr werden neben den Ausrichtern als Folge des Titelgewinnes der BSG, zwei weitere Mannschaften aus Niedersachsen am Start sein. Die Damen aus Langenhagen wollen ihre Startberechtigung bei der Landesmeisterschaft am 16. November erkämpfen.