Ein Fußball-Derby mit viel Druck

Die Mannschaft des TSV Godshorn.

Landesliga: TSV Godshorn empfängt am Sonntag, 13. September, aum 15 Uhr TSV KK

Godshorn (ok). Niederlagen schmerzen immer, aber diese würde besonders weh tun. In der Landesliga Hannover Nord steht am Sonntag, 13. September, ab 15 Uhr am Spielplatzweg das Fußball-Derby gegen den Lokalrivalen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide auf dem Programm. Und beide Teams haben Ambitionen, wollen die Meisterrunde erreichen. Und noch eine Gemeinsamkeit: Beide Mannschaften haben zum Auftakt am vergangenen Wochenende eine Niederlage kassiert, Die Godshorner mit 1:2 in Stelingen, der TSV KK zu Hause mit 2:3 gegen den OSV Hannover. KK-Trainer Pascal Preuß hadert vor allen Dingen mit der Chancenverwertung wie zuletzt auch in der Vorbereitung. Und neben der Konzentrationsschwäche hat ihn auch gestört, das sein Team das Gefühl "Wir drehen das noch" vermissen ließ. Auch seinen Kontrahenten an der Seitenlinie, Niklas Mohs, schmeckt die Auftaktniederlage überhaupt nicht, hat sich der TSV Godshorn doch personell verstärkt und nach dem Klassenerhalt in der abgelaufenen Saison viel vorgenommen. Folgerichtig sagt er: "Beide Teams stehen gewaltig unter Druck". Keine schlechten Vorzeichen für ein spannendes und intensives Derby. Wichtig: Corona-Merkzettel bitte ausgefüllt mitbringen! Fahrradfahrer kommen über die Seite des alten Hallenfreibades auf den Platz; Autofahrer über das Kassenhäuschen.