Ein ganz großer Schritt

MTV Engelbostel feiert sicheren 3:0-Erfolg im Derby

Der MTV Engelbostel-Schulenburg hat die wichtige Aufgabe im Derby gegen den TSV Berenbostel sicher gemeistert. Die Mannen um Coach Adrian Wünschmann besiegten den Nachbarn verdient und sicher mit 3:0. Damit machten die „Füchse“ einen großen Schritt in Sachen Klassenerhalt. Bereits mit einem Sieg am kommenden Sonntag, 22. Mai (15 Uhr), wäre auch der Relegationsplatz umgangen. Der MTV startete gegen Berenbostel etwas nervös und kam oftmals zu spät in die Zweikämpfe. Im Abschluss fehlte zudem die Präzision. Doch nach 20 Minuten war es Hendrik Göhr der sich mustergültig gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und gekonnt zur Führung traf. Nun wurden die Aktionen sicherer und zielstrebiger, doch bis zur Pause sollte nichts mehr passieren. MTV-Keeper David Gosewisch, der nach seiner Rotsperre wieder das Tor hütete, verlebte einen ruhigen Nachmittag. Eine richtige Torchance hatten die Gäste nicht. Lediglich ein paar Flanken musste er wegfangen. In der 60. Minute dann das vorentscheidende 2:0. Göhr hatte sich erneut im Zweikampf durchgesetzt und legte auf den mitgelaufenen Jan Schewe quer, der noch am Torwart vorbeilief und zum 2:0 einschob. Bereits fünf Minuten später waren Schewe und Göhr erneut an einem Treffer beteiligt. Schewe spielte eine Traumpass auf Göhr, der zum druckvoll zum Tor zog und dann auf den eingewechselten Manuel Deichmann passte, der dann aus fünf Metern nur noch einschieben brauchte. Alles in Allem ein verdienter MTV-Erfolg, bei dem Mike Prelle mit einer überragenden Leistung herausragte. Nach der Partie gegen Altwarmbüchen stehe dann noch die Partien in Ahlem und zum Abschluss daheim gegen Anderten auf dem Spielplan.
So haben sie gespielt: Gosewisch, Prelle (Driemel), Bussius, Dyballa, Sokal, Krüger (Deichmann), Schewe (Knott), Schmidt, Lyding, Dubiel, Göhr