Ein Kantersieg zum Aufakt

Ice Lions fertigten Ice Knights mit 21:0 ab

Den erwarteten Pflichtsieg fuhr der Vorjahresmeister gegen den Tabellenletzten ein. Allerdings war die Höhe des Ergebnisses und die Art und Weise, wie die Ice-Lions Langenhagen die Ice Knights aus Heidelberg vorführten, unerwartet. Mit einem deutlichen 21:0 schickten die Niedersachsen ihre Gegner aus Baden-Württemberg nach Hause. In den neu zusammengestellten Reihen der Ice-Lions agierten die altgedienten Experten wie Udo Segreff, Christoph Appelkamp und Jörg Wedde als Spielmacher und setzten die Nachwuchsspieler gekonnt in Szene. So durften sich Felix Schrader, Ferhat Akyüz (jeweils 2) und Dominik Rautenberg (1) neben den „alten Hasen Udo Segreff (8), Jörg Wedde (4), Christoph Appelkamp (3) und Torsten Ellmer (1) in die Liste der Torschützen eintragen. Währenddessen zeigten auch die Nachwuchsspieler in der Verteidigung eine saubere Leistung, ließen in den Heidelberger Reihen erst gar keine Hoffnung auf einen Konter oder gar eine Torchance aufkommen. Newcomer Felix Liecke holte sich mit einer Vorlage in seinem ersten Ligaspiel einen ersten Scorerpunkt. „Ich freue mich über die starke Leistung des Teams und die gut gelungene Integration der Nachwuchsspieler. Sicherlich habe ich noch Verbesserungspotenzial gesehen, auf uns warten aber auch noch stärkere Gegner, schließlich stehen wir erst am Anfang der Saison“, kommentierte Trainer Gerd Bleidorn den deutlichen Erfolg. Nächstes Auswärtsspiel:
Sonnabend, 3. Dezember, Eishalle Eppelheim, gegen die Heidelberg Knights.