Ein spannendes Radsportwochenende

Ein Teil der Sportler fuhr selbstständig ohne Begleitung.

Blau-Gelbe waren an mehreren Stätten unterwegs

Die Sportler der „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR“ waren am vergangenen Wochenende an mehreren Stätten unterwegs. Die Crosser starteten bei niedrigen Temperaturen bei der Deutschen Meisterschaft in Kleinmachnow. Hier erzielte U17-Fahrer Silas Kuschla einen achten Platz. Silas hatte sich zwar einen Podestplatz erhofft, verlor aber auf Grund eines Defekts - beim Querfeldeinfahren lkeine Seltenheit - den Anschluss an die Spitzengruppe. In der Klasse Masters drei belegte Michael Zwick den 23. Platz. Dabei ist bemerkenswert, dass der Konditor- und Bäckermeister trotz geringer Trainingsmöglichkeiten bei den deutschen Spitzenfahrern mithalten kann.
Eine Radsportveranstaltung, die weit über die Region hinaus Beachtung fand, war das erste CTF (Cross-Touren-Fahren), das der Radsportclub Blau-Gelb am Sonntag ausrichtete. Trotz Regen und Winds begaben sich mehr als 50 Radsportler auf die knapp 50 Kilometer lange Strecke, die im Umfeld des Silbersees begann und am „Wietzeblick“ vorbei zumeist über Feldwege bis Bissendorf-Wietze und über Großburgwedel wieder zurück zum Clubhaus der Blau-Gelben führte. Ein Teil der Sportler fuhr von seinem GPS-Navigations-System geleitet die Strecke selbstständig ohne Begleitung. Das Hauptteilnehmerfeld führten erfahrene Blau-Gelbe.
Crosser kennen sich mit schlechtem Wetter aus. Entsprechend vom Schmutz der vor ihnen Fahrenden gezeichnet kehrten sie zurück und zeigten sich sehr zufrieden mit der Streckenführung und der Organisation der Blau-Gelben. Die hatten außer einer Verpflegungsstation an der Strecke in ihrer vereinseigenen Turnhalle zahlreiche Sitzplätze hergerichtet, an denen sich die Teilnehmer nach der anstrengenden Runde bei einem Imbiss erholten. Und sehr zufrieden waren die Teilnehmer auch, dass sie vorher ihre stark verschmutzten Cross-Räder mit einer Wasserdusche reinigten. Sie versprachen, wiederzukommen, zur RTF (Rad-Touren-Fahren) im August und später zur zweiten CTF im nächsten Jahr.