Eine Defensive mit Qualität

Ein starker Kader: die B1 des TSV Godshorn.

Souveräne Vorrunde der B1-Junioren TSV Godshorn

Die B1 der Fußballer des  TSV Godshorn hat die Vorrundengruppe 01 als Tabellenerster abgeschlossen und sich damit für die Kreisliga qualifiziert. Nun gilt es, möglichst viele Punkte zu sammeln und so um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielen zu können.
Die Saison begann vielversprechend mit einem 3:1-Sieg im Pokal gegen die JSG Wedemark. JFV Neustädter Land und die JSG Mellendorf/Elze wurden jeweils 6:0 besiegt, das Punktspiel gegen die JSG Wedemark endete 9:0 für den TSV. Nach diesen überzeugenden Auftritten folgten die bisher einzigen Wermutstropfen der Saison, dass 2:2 im Derby gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und die 0:1 Niederlage im Pokal gegen SG 1874 Hannover. Sowohl das Derby, in dem die B1 mit 2:0 zur Halbzeit führte, als auch das Pokalspiel mit einer Vielzahl von hochkarätigen Torchancen, hätten einen anderen Verlauf nehmen können, wenn nicht müssen.
Diese kleineren Rückschläge steckte die Mannschaft aber gut weg und zeigte in den beiden letzten Begegnungen wieder ihre Spielfreude, so dass das Auswärtsspiel beim FC Mecklenhorst mit 0:7 endete, und die B1 das letzte Vorrundenspiel gegen die JSG Engelbostel/Stelingen mit 15:1 für sich entschied.
Mit Leon O. und Nico B. stellen Spieler des TSV Godshorn die ersten beiden Plätze bei den Torjägern. Aber nicht nur die beiden, sondern eine Reihe weiterer Spieler der B1 verbuchten Torerfolge für sich was unter anderem ein Beleg für den starken Kader der B1 ist.
Nur drei Gegentreffer bestätigen die Qualität der Defensive um Torwart Fabrice C. und seine Vorderleute Tom K., Gillan G., Lukas H., Noah K. und Maxi A..
Das Mittelfeld um Nils T., Tim S., Lasse H., Nikki B., Felix V., Niclas „Ballack“ St., Arif T. und Ivo M. strahlt Torgefahr aus und setzt zudem den/die Stürmer gekonnt in Szene.
Leider wurde die B1 von Ausfällen nicht verschont. Nick L., Can Y., Mihad F. und Nico S. zogen sich teils langwierige Verletzungen zu, können aber bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.