Eing ganz besonderes Erlebnis

Die Godshorner Fußballerinnen erlebten ihr erstes Konzert direkt vor der Bühne.

Godshornerinnen erleben Silbermond hautnah

Godshorn Für ihr gesellschaftspolitisches Engagement und ihren Einsatz gegen Rechtsextremismus wurde die Band Silbermond ausgezeichnet. Es handelt sich um eine gemeinsame Auszeichnung des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) in Niedersachsen und des Landessportbundes. Der "Niedersächsische Inklusionspreis" wurde in der Swiss Life Hall vor rund 4.000 Besuchern aus Vereinen, Verbänden und Journalisten an die Band Silbermond verliehen.
Im Anschluss an die Preisverleihung gaben Silbermond ein fast zweistündiges Konzert. Mittendrin feierten die D-Juniorinnen des TSV Godshorn begeistert mit. Frontfrau Stefanie Kloß war sichtlich bewegt über den Preis und bedankte sich immer wieder beim Publikum: "Danke, ihr seid toll". Die Mehrheit der Konzertbesucher war das erste Mal bei einem Silbermond-Konzert, erlag aber sofort dem Charme der sympathischen Sängerin, die immer wieder durch die Menge schlenderte und viel mit den Zuschauern scherzte. Es ist fast wie ein großes Familientreffen.
Darunter viele Konzertbesucher mit Behinderung, unter anderem auch Gehörlose, für die eine Gebärdensprachdolmetscherin auf der Bühne die Songtexte nicht nur übersetzte, sondern auch tanzte und zu einer Einheit mit der Band wurde. Ein besonderer Abend - auch für die zehn- bis zwölfjährigen Fußballerinnen, die direkt vor der Bühne ihr erstes Konzert erlebten. Silbermond spielten "Das Beste", "Krieger des Lichts", "Leichtes Gepäck" und alle weiteren großen Hits. Nach dem Konzert posierte die 34jährige Sängerin mit den jungen Fußballerinnen für ein Foto und bleibt damit wohl für immer in den Köpfen der Mädchen.