Erfolg für Madelene Engelke bei der WM

Der Erfolg von Madelene Engelke bei der WM wurde bei ihrer Ankunft im Reitverein Hubertus mit schedischen Fähnchen und einem Futterkorb für den Hengst Shizeido GJ gefeiert.

Herzlicher Empfang im Reitverein Hubertus

(gg). Es ist der Zenit, der mit einem jungen Dressurpferd sportlich zu erreichen ist: Der Start bei der Weltmeisterschaft der jungen Pferde bleibt für viele Sportreiter schon wegen der starken Konkurrenz in der Qualifikation unerreichbar. Madelene Engelke vom hiesigen Reit-, Fahr- und Voltigierverein (RFVoV) Hubertus in Krähenwinkel hat sich diese ganz große Chance erarbeitet, durfte am vergangenen Wochenende bei der Weltmeisterschaft im Niederländischen Ermelo an den Start gehen.
Im kleinen Finale für fünfjährige Pferde belegte Madelene Engelke mit Shizeido GJ mit der Wertnote 8,42 gesamt den siebten Platz. Der Hengst, Schwedisches Warmblut von Sezuan-Danzas, ist in im Besitz der "Saddle Me Engelke GmbH & Co.KG", die Madeleine Engelke zusammen mit Carsten Engelke leitet.
Der Sieg ging an Deutschland: Juliane Brunkhorst gewann mit Asgard´s Ibiza, KWPN-Hengst von Desperade-Jazz, mit der Wertnote 8,96 gesamt. Platz zwei ging an Dänemark: Viktoria Vallentin erzielte mit der Stute Strait Horse Ascenzione, DWB von Blue Hors Zack-Blue Hors Don Shufro im Besitz von Andreas Helgstrand, die Wertnote 8,9 gesamt. Platz drei belegte die Australierin Simone Pearcee mit dem Hengst Lindballe´s Just Perfect, DWB von Johnson Tn-de Niro, ebenfalls im Besitz von Andreas Helgstrand, mit der Wertnote 8,84.
Nahe an der Perfektion sahen die Richter die Wettkampfleistungen, entsprechend hoch und dicht beieinander liegen die Wertnoten. So ist der siebte Platz für Madelene Engelke als hervorragend einzuordnen. Bei ihrer Ankunft im Reitverein Hubertus gestalteten Vorstandsmitglieder und Freunde einen gebührenden Empfang. Madelene Engelke nahm die herzliche Gratulation und den Blumenstrauß dankend an und freute sich sehr, dass sogar die Boxentür mit schwedischen Fähnchen geschmückt war.