Erfolge trotz der Kälte

Trainer Marian Bigocki (von links), Joanna Gropp, Peter Aßmann, Michael Grethe, Thomas Hoffmeyer, Roswitha Ebel, Andreas Kolbe, Nicole Wachsmuth, Wolfgang Waldmann, Dieter Domas, Klaus Habekost, Uwe-Georg Schubert und Maik Sachse waren beim Wasa-Lauf in Celle dabei. (Foto: x)

Sparta-Läufer beim Wasa-Lauf dabei

Beim traditionellen Wasa-Lauf in der Celler Innenstadt starteten trotz äußerst widriger äußerer Umstände 17 Spartaner Läufer. Sie trotzten Schnee, Regen, Wind und den niedrigen Temperaturen um den Gefrierpunkt und konnten gute Platzierungen erringen. Spartaner starteten nahezu auf allen angebotenen Strecken: Vom Walking über 5, 10, 15 bis zu 20 Kilometern, wobei eine Runde fünf Kilometer durch die malerische Celler Innenstadt führte und dann mehrfach durchlaufen werden musste.
Die beste Platzierung erreichte Roswitha Ebel über 15 Kilometer in W50, sie gewann diese Altersklasse. Der schnellste Spartaner war Andreas Kolbe, der über 10 Kilometer in der AK M40 Sechster wurde.
Die Einzelergebnisse: 5 Kilometer: Christine König (334. Gesamt). 10 Kilometer: Andreas Kolbe (6. M40), Thomas Hoffmeyer (20. M45), Michael Grethe (18. M55), Marco Braksiek (40. M30), Florian John (45. M30), Maik Sachse (54. M35), Nicole Wachsmuth (9. W35) sowie Lena Domas (23. WHK). 15 Kilometer: Roswitha Ebel (1. W50), Peter Aßmann (28. M55) sowie Dieter Domas (41. M55). 20 Kilometer: Klaus Habekost (8. M55), Wolfgang Waldmann (26. M50), Uwe-Georg Schubert (31. M50) sowie Joanna Gropp (4. W35).
Volkslauf um den Altwarmbüchener See: Bei den ersten frühlingshaften Temperaturen von 6° konnten die Spartaner jede Menge Titel über alle angebotenen Distanzen gewinnen. Es konnten eine Runde (3,6 Kilometer), zwei Runden (7,2 Kilometer) oder auch drei Runden (10,8 Kilometer) absolviert werden.
Über eine Runde wurde Jörg-Achim Heinrichs Vierter der Altersklasse M55. Über zwei Runden siegten Bernd Müller in M60 und Kerstin Schoeneberg in W35, Zweite und Dritte in W30 und WHK wurden Christine König und Anja Braksiek. Christian Mettin erreichte den dritten Platz in M50. Den Sieg auf der langen Strecke mit drei Runden trugen Hannelore Lyda in W55 sowie Tristan Splett und Bernd Rietschel in M50 und M55 davon. Manfred Krenz wird Dritter in M65.
Die Einzelergebnisse: Eine Runde: Jörg-Achim Heinrichs (4. M55). Zwei Runden: Bernd Müller (1. M60), Kerstin Schoeneberg (1. W35), Christian Mettin (3. M50), Christine König (2. W30) und Anja Braksiek (3. WHK). Drei Runden: Tristan Splett (1. M50), Bernd Rietschel (1. M55), Florian John (5. M30), Marco Braksiek (6. M30), Hannelore Lyda (1. W55), Maik Sachse (9. M35), Klaus Schörnig (6. M55), Reiner Pawlak (35. M45), Manfred Krenz (3. M65) sowie Birgit Komoll (6. W50).
Kreismeisterschaft Crosslauf in Garbsen: Über die 3,1 Kilometer lange Cross-Strecke starteten Ulrich Grewe in M50 und Michael Grethe in M55, beide belegten den zweiten Platz.
Ruhrtallauf: Jürgen Graeber gewann beim 5 Kilometer langen Ruhrtallauf in Fröndenberg (Sauerland) die M65.