Erfolgreich bei Pokalbegegnung

TSV KK gewinnt gegen Heeßeler SV

In der vergangenen Saison verwöhnte der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide seine Fans im Pokal mit großartigen Leistungen. Manch höher spielende Mannschaft wurde besiegt, der Weg führte bis ins Halbfinale. An diese starken Auftritte knüpften die Krähen nun nahtlos an. Gegen den Heeßeler SV aus der Landesliga kam das Team von Trainer Bastian Schülke zu einem hochverdienten 2:0-Erfolg.
Durch gute Testspiele (3:3 gegen Eilvese, 6:0 über Ilten) hatte sich der TSVKK für die Pokalbegegnung in Form gebracht. Schülke bot vier der sechs Spieler auf, die aus der eigenen A-Jugend zum Kader gestoßen sind. Joris Schwitalla, Andreas Bart, Sebastian Helms und Lauri Schwitalla machten ihre Sache ausgezeichnet. Die Krähen übernahmen von Anfang an die Initiative und gingen schon früh in Führung.
In der 13.Minute umspielte Sascha Daniel Heeßels Torhüter Benjamin Brosche, der in dieser Szene etwas unglücklich aussah, und traf zum 1:0. Weitere Krähenwinkeler Chancen sollten folgen. Lauri Schwitalla verpasste in der 25.Minute eine scharfe Hereingabe knapp, Andreas Bart scheiterte kurz darauf nach einem Eckball knapp. Heeßel tauchte nur selten im Strafraum der Krähen auf. Ein erster harmloser Torschuss nach 22 Minuten und ein Kopfball von Fabian Hellberg kurz vor der Halbzeitpause stellten die einzigen nennenswerten Gelegenheiten dar.
Nach der Pause näherte sich die Heimmannschaft dem zweiten Treffer. Lauri Schwitallas Tor entstand aus einer Abseitsposition, und auf die guten Chancen für Sascha Daniel und Marc Ulrich reagierte Heeßels Torhüter glänzend. Kapitän Paulo Oliveira köpfte den Ball zudem knapp neben den Pfosten. Danach hatte Tim Linnemann eine gute Gelegenheit, die von der gegnerischen Abwehr vereitelt wurde. Kurze Zeit später war der Neuzugang vom SV Innerstetal maßgeblich am inzwischen hochverdienten 2:0 beteiligt. Linnemann schlug aus der eigenen Hälfte einen Traumpass auf Sascha Daniel, der mit dem Ball auf das Tor zulief und ihn dann ansehnlich in die Maschen lupfte. Während Heeßel auch in der Schlussphase den Nachweis der Landesliga-Zugehörigkeit schuldig blieb, verstärkte der TSVKK mit der Hereinnahme von Simon Kabuth und Daniel Mücke, Neuzugang aus Havelse, die Defensive und gönnte den beiden Sturmspitzen bei ihrer Auswechslung den verdienten Beifall.
Mit dem Schlusspfiff endete ein Pokalabend, der großen Appetit auf die neue Saison
gemacht hat.

Mannschaft: J.Helms, Koneski, J.Schwitalla, T.Schmidt, Bart, P.Oliveira, Schütz,
S.Helms (ab 46.M.Ulrich), Linnemann, L.Schwitalla (ab 80.Mücke), Daniel (ab
86.Kabuth) Trainer: Schülke
Tore: 13.1:0 Sascha Daniel, 68.2:0 Sascha Daniel