Erster doppelter Punktgewinn nach drei Spielen

Dritte Handballliga Nord-Ost: TuS Vinnhorst schlägt Eintracht Hildesheim mit 26:24

(ok). Ein hartes Stück Arbeit, aber die Punkte sind für die Drittlga-Handballer des TuS Vinnhorst im Sack. 28:26 (12:12) hieß es am Ende beim Kampf um die "inoffizielle Regionsmeisterschaft" gegen Eintracht Hildesheim. Der erste Vinnhorster Sieg nach drei Spielen ohne doppelten Punktgewinn. Agierten die Hausherren in der ersten Halbzeit sehr über den Kreis und suchten Milan Mazic. Dem Serben gelangen insgesamt sieben Treffer, viermal traf er dabei sicher vom Punkt. Aber auch sein Pandant auf Hildesheimer Seite, Nikolaos Tzoufras, überzeugte, traf insgesamt fünfmal. In der zweiten Hälfte drehte der TuS Vinnhorst auf, zeigte sich variantenreicher und setzte sich zwischenzeitilich auf 22:17 ab. Am Schluss wurde es wie in der vergangenen Wochen auch spannend. Dieses Mal hatte der TuS aber das bessere Ende auf seiner Seite und gewann das Spiel mit zwei Toren. Zum nächsten Spiel kommt dann die HSG Ostsee in die Wendlandhalle. Termin ist am Sonnabend, 30. November, um 16 Uhr.