Ferien-Spaß im Sportzentrum

Teilnehmer der Ferien-Spass-Aktion. Foto: W. Euhus

„Mach doch was du willst" wurde gut angenommen

Langenhagen. „MACH DOCH WAS DU WILLST“, überschrieb die Stadt Langenhagen das Ferien-Erlebnisange­bot für Kinder und Jugendliche 2019. Vor dem letzten Ferienwochenende wurde auch die letzte Aktion ausgetragen, ein Spaß-Fünfkampf im Sportzentrum II, wo der RC Blau-Gelb, der Tennisverein Langenhagen, der Schützenverein Langenforth, DJK Sparta und der Segelclub Passat ansässig sind. Entsprechend ihrer Vereinsaktivitäten wurden die einzelnen Stationen des Fünfkampfs angeboten. Von Blau-Gelb: Spaßradfahren auf einem gekennzeichneten Kurs mit einem Hoppel- und einem Autolenker-Kinderrad. Auf weiteren Spaßfahrrädern konnte außerhalb der Zeitwertung neues Radfahren geprobt werden. Der Schützenverein bot ein Spaßschießen mit einem Laser-Gewehr an, was den meisten TeilnehmerInnen nur durch Mithilfe der Betreuer gelang, weil sie erstmals ein Gewehr in der Hand hielten. Sparta hatte ein Fußballtor aufgestellt. Bester wurde, wessen Schuss die auf einem Messgerät angezeigte höchste Geschwindigkeit erreichte. Erstaunlich, dass sich hier einige Mädchen als ausgesprochen schusstark erwiesen. Der Tennisverein hatte ein Übungsgerät aufgestellt, an dem die Anzahl Schläge gemessen wurden, die die Oberkante des Gerätes ohne Unterbrechung erreichten. Und letztendlich erklärte der Segelclub, welche Bootsteile für das Segeln von Bedeutung sind und übte verschiedene Knoten, eine unerlässliche Übung für SegelschülerInnen. Knapp zwanzig Mädchen und Jungen hatten sich für diese Ferien-Pass-Aktion angemeldet. Hinzu kamen einige Nachmeldungen, so dass die verantwortlichen Vereinsvorsitzenden und ihre Helfer zufrieden waren, ebenso wie der Koordinator Heite Stünkel. „Dieser Ferienspaß wird sich herumsprechen, und wenn wir im nächsten Jahr erneut starten, können wir sicher mit der doppelten Anzahl TeilnehmerInnen rechnen“, so sein Kommentar. Und dass es den Kindern Spaß machte, war daraus zu ersehen, dass fast alle bis zum Schluss der Veranstaltung die verschiedenen Möglichkeiten aktiv nutzen.Die Sieger wurden mit Pokalen geehrt, und an die übrigen erhielten kleine Geschenke.