Feuchtes Wochenende für Spartas Läufer

Auf dem Bild vom Steinhuder Meer Lauf sind Dirk Wermter (von links), Hans-Peter Damitz, Michael Grete und Thomas Hogrefe.

Duo wiederholte seine Platzierungen vom Vortag

Die Besucher des Straßenfestes in der Limmerstraße in Linden hätten am Sonnabend kein besseres Wetter haben können. Strahlender Sonnenschein und 27 Grad Celsius. Da ließ es sich bestens flanieren. Etwas eiliger hatten es Spartas Teilnehmer am Volkslauf Linden/Limmer. Und die hätten auch gerne auf ein paar Grad Wärme (bei 85 Prozent Luftfeuchtigkeit) verzichtet. Trotzdem erreichten alle Starter einen Platz auf dem Treppchen ihrer Altersklasse.
Über zehn Kilometer belegten Hannelore Lyda und Connie Hain den ersten Platz
In der Klasse W 55 und. W 50 und Thomas Hogrefe wurde Dritter in der Klasse M 55.
Peter Aßmann begnügte sich mit der kürzeren Strecke und belegte in der Klasse M 60 den zweiten Platz. Am Sonntag waren die Voraussetzungen für Hannelore Lyda und Thomas Hogrefe beim Steinhunder Meer Lauf dann ganz anders. Während es am Sonnabend der Schweiß war, sorgte am Sonntag der Himmel für die Feuchtigkeit. Starkregen vor dem Start, 17 Grad Celsius und leichter Nieselregen zu Beginn verwandelten einen Teil der Strecke in einen Schlamm- und Pfützenparcours. Dennoch wiederholten die beiden ihre Platzierung vom Vortag. Weitere Start von Sparta waren Hans-Peter Damitz (fünf Kilometer; zweiter Platz M70), Justyna Czupryniak (zehn Kilometer, zweiter Platz W35), Linda Reumann (zehn Kilometer, dritter Platz weiblich),
Klaus Habekost (Halbmarathon,erster Platz M55),Michael Grethe (HM,vierter Platz M55) und Gustavo d’Arriba (HM, elfter Platz M40).
Nächster Start für Spartas Läufer ist nächstes Wochenende „vor der Haustür“ im Langenhagener Eichenpark.