"Figo" und "Schatzi" wollen es richten

Peilen in zwei Jahren den Aufstieg mit der Krähen-Reserve an: Antonio Oliveira (rechts) und Philip Schütz.

Neues Trainerduo für Krähenwinkels Landesligareserve

Der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide kann voller Stolz „Vollzug“ melden. Nachdem der bisherige Spielertrainer der Krähenreserve, Marc Ullrich, vor etwa vier Wochen seinen Abschied zum Saisonende verkündet hatte, steht der Nachfolger fest: Antonio Oliveira wird zur neuen Saison übernehmen. Spartenleiter Oliver Jung betont, dass es gelungen ist den absoluten Wunschtrainer zu verpflichten. „Wir hatten weitere, sehr gute Gespräche mit Kandidaten, aber bei Antonio fließt Krähenblut in den Adern“ scherzt Jung. Oliveira ist seit 16 Jahren bei den Krähen aktiv und sammelte auch schon reichlich Erfahrung an der Außenlinie. Zuletzt assistierte er Bernd Krajewski und holte mit der ersten. Herren unter anderem den Bezirkspokal an den Waldsee.
Oliveira, der von allen nur "Figo" gerufen wird, verbrachte seine fußballerische Jugend beim TSV Havelse, ehe er über einen kurzen Abstecher 2004 zu den Krähen wechselte.
Oliveira liebt den Ballbesitzfußball und möchte technisch ansehnlichen und offensiven Fußball spielen lassen. Dabei gilt es auf der bereits guten aktuellem Entwicklung der Mannschaft aufzubauen und dann „oben mitzuspielen“. Oliveira: “Ich freue mich auf die neue, herausfordernde Aufgabe mit jungen und gestandenen Spielern. Wir wollen erfolgreichen Fußball spielen und ich möchte das Team in den Bezirk bringen. Meine Mission ist, in den nächsten zwei Jahren aufzusteigen.
Besonders erfreulich ist, dass Phillip "Schatzi" Schütz, der bisherige „Trainerpartner“ des scheidenden Marc Ullrich ebenfalls sein Engagement verlängert hat und damit dem Verein erhalten bleibt. Er wird Olivera in der neuen Saison auf und neben dem Platz als Co-Trainer tatkräftig unterstützen. Schütz: „Ich kenne Figo natürlich schon lange und nach den geführten Gesprächen war ich schnell überzeugt. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“