Fußballlehrer aus dem eigenen Stall

Wechselt beim TSV Havelse von den A-Junioren zu den 1. Herren.

Stefan Gehrke wird Cheftrainer beim TSV Havelse

Der TSV Havelse ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Christian Benbennek fündig geworden. Stefan Gehrke übernimmt den Posten zur kommenden Saison und erhält einen Vertrag für zunächst eine Spielzeit mit der Option um Verlängerung für ein weiteres Jahr.
Gehrke trainiert seit Saisonbeginn die U19 des Garbsener Regionalligisten und stellt somit eine vereinsinterne Lösung mit Blick auf die Nachwuchsorientierung des TSV dar. Mit den A-Junioren hat er als Spitzenreiter gute Chancen, den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen.
"Mit Stefan Gehrke haben wir einen Fußballlehrer im eigenen Stall. Er brennt auf diese Aufgabe, kennt Mannschaft und Verein und ist keiner, der den TSV Havelse und seine vorhandenen Widrigkeiten erst neu lernen muss", so Liga-Geschäftsführer Stefan Pralle auf der Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Dr. Buhmannschule. "Stefan ist der einzige Trainer, mit dem ich gesprochen habe", ergänzte Pralle.
Stefan Gehrke freut sich auf die neue Aufgabe: "Für mich ist es eine perfekte Chance, oben anzugreifen. Mit der Mannschaft, die wir in der kommenden Saison zusammenhaben, wird es ein Riesenspaß werden", blickt Gehrke optimistisch und mit Tatenfreude in die Zukunft. Vor dem Trainingsstart, den der Übungsleiter für den 21. Juni anberaumt hat, steht für ihn aber auch die U19 und der Kampf um den Bundesligaaufstieg weiter im Fokus. "Vorher bin ich noch voll im Thema 'U19'", so Gehrke.
Im Herrenbereich war der 42-jährige Fußballlehrer unter anderem für die in der Region beheimateten Vereine SC Langenhagen und Arminia Hannover tätig.