Gelassene Pferde – sichere Reiter

Mithilfe von unterschiedlichen, für die Pferde furchteinflößenden Gegenständen sollen die Tiere gelassener werden.

Reiterverein Langenhagen veranstaltete Gelassenheitstraining

Am Sonntag veranstaltete der Reiterverein Langenhagen zum ersten Mal ein öffentliches Gelassenheitstraining im neuen Design. Reiterinnen und Pferde aus dem eigenen Verein, aber auch zahlreiche Pferde und Teilnehmer aus anderen Orten nahmen daran teil. Die Veranstalterinnen hatten mit viel Kreativität und Gestaltungsgeschick für Pferde „schreckliche“ Hindernisse und Aufgaben zusammengestellt. Dabei schien die eigens dafür angeschaffte massive Holzwippe noch eine der geringsten Herausforderungen zu sein. Gleich auf Rang zwei der schreckgewaltigsten Aufgaben war eine schlichte weiße Folie, denen ein Teppich folgte, der von zwei Steckenpferdchen eingerahmt war. Einige Pferde trauten sich erst nach aufgeregtem „Trompetenschnauben“ mit Hilfe ihrer Mut zusprechenden Besitzer über diese unheimliche Strecke.
Verschleierte Torbögen, ein Poolnudelpool mit bunten Bällen, zahlreiche verfremdete Regenschirme, Fahnen und eine Minigolfbahn mit Gymnastikball waren ganz besondere Herausforderungen an den Mut der Fluchttiere Pferd. Der Parcours konnte sowohl zu Fuß als auch geritten bewältigt werden. Neben dem Spaß, den die Zuschauer an den spannenden Bildern hatten, konnte man sich auch mit Kaffee, Kuchen und Getränken im gemütlichen Reiterstübchen aufwärmen und stärken. Es wird sicher nicht das letzte Gelassenheitstraining im Reiterverein Langenhagen gewesen sein – da sind sich die Macher und Besucher einig. Nun folgt aber erst einmal die Stadtmeisterschaft am 27. Oktober. Auch auf diese Veranstaltung freuen sich die Aktiven des Vereins – auch hier wird neben spannenden Wettkämpfen auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt sein.