Gestärkt ins neue Jahr

Konnten sich über Ehrungen freuen: Liselotte Stelljes (von links), Irmgard Fitz, Ilse Baumann, Ursula Schwarzer, Lisa Hahnebuth, Thorsten Timmermann, Martin Beck, Ralf Neumann und Ulla Strumpen.
 
Der neue Vorstand von Langenhagen: Dieter Braatz (erster Vorsitzender), Aleksander Budisa (dritter Vorsitzender), Ralf Neumann (zweiter Vorsitzender) und Geschäftsführerin Margret Schiller.

DJK Sparta Langenhagen hat auf der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt

Langenhagen (lo). Gute Nachrichten: Der DJK Sparta Langenhagen hat auf seiner Jahreshauptversammlung vergangene Woche einen neuen Vorstand gewählt. Nachdem im letzten Jahr nach einem guten Start Heinrich Gerson aus dem Vorstand ausschied, rückt für ihn nun Aleksander Budisa als dritter Vorsitzender nach. Der Trainer der ersten Herren ist sich sicher: „Wenn wir zusammen an einem Strang ziehen, können wir was bewegen.“ Dies möchte er gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden Dieter Braatz und dem einstimmig wiedergewählten zweiten Vorsitzenden Ralf Neumann schaffen.
Unterstützung erhält der Vorstand auch weiterhin von Geschäftsführerin Margret Schiller, welche das Amt für ein weiteres Jahr übernimmt und einstimmig wieder gewählt wurde. Bereits seit über 20 Jahren hat sie das Amt inne und hat daher auch eine Bitte an die Mitglieder: „Macht euch bitte Gedanken darüber, wer meinen Posten übernehmen möchte.“ Ebenfalls in ihrem Amt bestätigt ist auch Frauenwartin Heike Schneemann, eine neue Sozialwartin hingegen gibt es nicht. Wie im vergangenen Jahr, ließ sich auch auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung kein neuer Schatzmeister finden. Deswegen bleibt die Position weiterhin offen.
Neben den Wahlen gab es auch wieder viele Ehrungen. Eine Auszeichnung für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten Ulla Strumpen aus der Gymnastikabteilung, der zweite Vorsitzende Ralf Neumann sowie den Ehrenvorsitzenden des Vereins Otto Fragge, er krankheitsbedingt nicht an der Versammlung teilnehmen konnte. „Wir haben Otto Fragge sehr viel zu verdanken, daher ist es schade, dass er heute nicht da ist“, betonte auch Braatz. Seit mittlerweile 40 Jahren im Verein sind Irmgard Fitz (Gymnastik), Hannes Hänisch (Fußball), Liselotte Stelljes (Gymnastik) und Michael Kempf (Tischtennis), seit 35 Jahren Martin Beck (Leichtathletik) und Ursula Schwarzer (Gymnastik) sowie seit 30 Jahren Hans-Jürgen Kuhn (Fußball) über Ehrungen freuen. Zudem gehören Ilse Baumann (Gymnastik), Josef Scharf (Gymnastik) und Thorsten Timmermann (Fußball) seit 25 Jahre sowie Lisa Hanebuth (Gymnastik) und Eva Nolting seit 20 Jahren zu Sparta Langenhagen.
Rückblickend auf das vergangenen Jahr resümierte Braatz, dass „viele Entschlüsse und Entscheidungen auf den Weg gebracht wurden.“ Ebenfalls war eine gründliche Platzpflege erforderlich. „Für die finanzielle Unterstützung durch die Stadt Langenhagen und die Unterstützung durch den Sportring Langenhagen auch noch einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön“, betont Braatz. Probleme gab es allerdings mit dem Vereinsbus. Doch „dank der Lottostiftung Niedersachsen und weiteren Werbepartnern werden wir einen neuen kaufen.“ Und auch sportlich sieht es gut aus. Im Fußballbereich gab es einige Erfolge zu feiern. So konnte sich unter andrem die 1. Herren in der Kreisliga halten und die Frauen-Mannschaft spielt mittlerweile in der Landesliga. „Zu erwähnen ist noch, dass alle Sparten ihre geselligen Ausflüge und Zusammenkünfte veranstalteten“, so Braatz.
Diese gemeinsamen Unternehmungen sollen auch in diesem Jahr aufrecht erhalten werden. So steht am 22. April unter anderem die Feier zum 60-Jährigen Jubiläum des Vereins an. „Ich hoffe, dass sich der Verein etwas Schönes einfallen lässt für das Jubiläum. Das haben sie sich verdient“, sagt auch Ulrike Jagau, stellvertretende Bürgermeisterin. Zudem soll es ein Sommercamp und ein Vereinsfest im August geben.