Godshornerinnen nahmen ohne Scheu teil

Nach dem Hindernislauf in Heeßel hatte der Schlamm bei den Godshornerinnen seine Spuren hinterlassen. (Foto: A. Wiekenberg)

Gran-Schlamm-Team-Lauf des Heesseler SV absolviert

Die Fußball-D-Juniorinnen des TSV Godshorn starteten mit einem überlegenen 10:2 Sieg über BW Neuhof erfolgreich in die neue Saison. Gut gelaunt ging es im Anschluss zum Sportgelände des Heesseler SV. Als Team-Building-Massnahme stand ein Start beim Gran-Schlamm-Team-Lauf an, bei dem zahlreiche Challenges auf einer fünf Kilometer langen Strecke gemeinsam im Team gemeistert werden müssen. Hierbei ging es nicht um Schnelligkeit oder Punkte, sondern um Spaß und neue Herausforderungen.
Gleich am Anfang der Strecke krabbelten die zehn- bis zwölfjährigen Mädchen unter einem zehn Meter langen Netzkriechgang durch den Matsch. Von oben wurden sie noch mit einem Wasserschlauch bespritzt, so dass alle schon nach den ersten Metern völlig beschmutzt waren. Hiernach hatte auch die letzte TSVlerin ihre Hemmungen vor dem Dreck überwunden. Anschließend ging es über ein großes Schlammfeld. Bis zu den Knöcheln sackte die Truppe im Matsch ein. Hand in Hand erreichten sie das rettende Ufer. Die Fußballmädchen mussten über Querbalken klettern, einen Reifenparcours durchlaufen und rutschten einen Glibberhügel hinunter. Das letzte Hindernis war ein ausgegrabenes Loch im Boden, gefüllt mit Schlamm und für die Kinder das absolute Highlight des Parcours. Die Godshornerinnen liefen auf den aufgeschütteten Erdhügel und dann freudestrahlend mit Tempo in das matschige Nass. Das Team wurde an der Strecke von zahlreichen Zuschauern angefeuert und kam geschlossen unter dem Beifall der Eltern ins Ziel. Alle waren sich einig, dass man im nächsten Jahr wieder dabei ist.