"Gute Ansätze zu erkennen"

Dritte Handballliga: TuS Vinnhorst trennt sich mit 23:23 vom VfL Potsdam

(ok). Testspiel unter Handball-Drittligisten: Der TuS Vinnhorst trotzte dem VfL Potssdam einj 23:23 (15:14) ab. Die Ostdeutschen – in der vergangenen Saison noch Gegner der Rot-Blauen – gelten nach Verstärtkungen als Mitfavorit in der Staffel Nord-Ost. Die Vinnhorster sind in diesem Jahr in der Nord-West-Staffel einsortiert worden. Der TuS lag fast die ganze Spielzeit in Führung, vor allen Dingen die beiden Neuzugägnge Mustafa Wendland aus Burgwedell im Tor und Maurice Lungela aus Hildesheim zeigten eine starke Leistung und stellten sich als Verstärkung heraus. "Lediglich im Tempospiel haperte es noch, aber sowohl hinten als auch im Angriff waren gute Ansätze zu erkennen", zeigte sich Interimscoach Clife Beyer-Pohl mit der Gesamtleistung zufrieden. Am Dienstag wird Trainer Davor Dominikovic dann sein erstes Training leiten. Zwei Kaderpostionen sind noch zu besetzen, auch die Personalie Christian Zeitz scheint noch nicht vom Tisch zu sein. Saisonauftakt ist dann am 3. Oktober in der ZAG-Arena.