Hans-Peter Damitz in Erfurt

Im Wettkampf immer vorne dabei: Hans-Peter Damitz.

Hallensaison der Geher eröffnet

Das Hallenmeeting in Erfurt bildet in jedem Jahr den Auftakt zur nationalen Hallensaison im Gehen. Auch in diesem Jahr ließen sich die meisten von Deutschlands schnellen Geherinnen und Gehern diese Startgelegenheit nicht entgehen. Hans-Peter Damitz vertrat dort ein weiteres Mal die Farben Gelb und Schwarz von Sparta Langenhagen. Für ihn war es zugleich der Abschied aus seiner Altersklasse M 65. Am 1. Januar des kommenden Jahres steigt er in die nächste Klasse auf. In Erfurt hatte der Langenhagener als Ältester im Teilnehmerfeld noch einmal einen ganz schweren Stand. Zudem war er nach einer krankheitsbedingten Trainingspause noch nicht wieder voll da. Trotzdem gab der Spartaner in der Erfurter Halle, mit ihren für Geher nur schwer zu bewältigenden stark überhöhten Kurven, sein Bestes und musste mit seiner Zeit von 20:44,7 Minuten nur dem ehemaligen Vereinskollegen Karl Degener (17:18,9), der heute für den PSV Berlin startet und dessen Vereinskollegen Bernd Hölters (18:17,1) den Vortritt lassen. Der Blick richtet sich jetzt auf das Jahr 2013. Die Aufgabe wird für den Spartaner in der neuen Altersklasse nicht einfacher. Mit ihm wechselt Karl Degener, der schnellste Seniorengeher der vergangenen Jahre, die Klasse. Dort werden die beiden bereits erwartet von Peter Schumm (Alemannia Aachen). Er zählt auch immer zum engen Kreis der Favoriten. Auch Jürgen Mittmann (Berlin) und Wolfram Halboth (Erfurt), die sich in den vergangenen Jahren viele spannende Wettkämpfe mit Hans-Peter Damitz geliefert haben, konnten es in Erfurt kaum noch erwarten, sich wieder mit ihrem Kontrahenten aus Langenhagen messen zu dürfen. Zum ersten großen Aufeinandertreffen wird es am 19. Januar in Frankfurt am Main kommen. Dort tragen die Geher über 3 000 m ihre Deutschen Hallenmeisterschaften 2013 aus.