HSG siegt 35:18 gegen TVE Sehnde

Final Four der Alten Herren am 18. April

Im letzten Spiel des Staffelspielplans musste Trainer Karsten Schwanke auf Jakob Brix, Michael Moritz, Olaf Strumpen, Heiko Friedrichs, Carsten Milark, sowie auf Torwart Olaf Beck verzichten und hatte somit nur einen Spieler zum Wechseln.
Doch die Flughafenstädter begannen gewohnt stark und führten schnell mit 4:0. Über 6:1, 10:3 setzte sich die HSG kontinuierlich ab bis zu deutlichen 15:7- Pausenführung. Zum Beginn der zweiten Hälfte legte die HSG einen kleinen Zwischenspurt ein und setzte sich vorentscheidend auf 21:9 ab.
Im weiteren Verlauf ließ es der Tabellenführer merklich ruhiger angehen, hatte aber alles jederzeit unter Kontrolle. Enstand gegen den TVE Sehnde: 35:18.
Nun richtet sich das Augenmerk alles aufs Final Four am 18. April in der SCL-Halle an der Leibnizstraße. In diesem Event wird der Alt-Herren-Regionsmeister ermittelt. Die jeweils Tabellenersten und zweiten der beiden Parallelstaffel stehen sich über Kreuz gegenüber. In Staffel eins ist dies die HSG Langenhagen
mit 32:0-Punkten und einem Torverhältnis von +177 Tore. Der Tabellenzweite ist die HSG Schaumburg/Nord mit 27:5-Punkten und einem Torverhältnis von +147 Tore.
In der Staffel zwei setzte sich der TSV Barsinghausen mit 28:0-Punkten und einem Torverhältnis von +115 Tore durch. Zweiter wurde der VfV Hainholz mit 23:5-Punkten und einem Torverhältnis von +84 Toren. Die Begegnungen stehen fest aber die Region Hannover muss noch die Anpfiffzeiten festlegen.
Die Begegnungen sehen wie folgt aus:
HSG Langenhagen gegen VfV Hainholz
TSV Barsinghausen gegen HSG Schaumburg Nord.
Es spielten: Im Tor: Andreas Wietrychowski; im Feld: Dirk Möller 11 Tore, Markus Sauer 7 Tore, Karsten Schwanke 7 Tore, Toni Knöchel 5 Tore,
Thomas Pauli 2 Tore, Dominic Brockmann 2 Tore, Carsten Böhme 1 Tore.