JC Godshorn belegte den vierten Platz

Die erfolgreiche Bezirksliga-Mannschaft: Damian Vogt (von links), Cedric Huber, Sascha Huber, Jürgen Kliem, Dominic Karow, Wille Kolloch, Clint Schütte, Nicolas Neumann, Alexandros Zekouras, Martin Dettmer vorn von links: Christian Knobloch, Dennis Wichmann, David Deibel.

Judo-Bezirksliga der Männer in eigener Halle

In eigener Halle belegten die Männer des JCG am zweiten Kampftag der Bezirkliga (BZL) am Ende den vierten Tabellenplatz. Ein Sieg und ein Unentschieden reichten sehr knapp nicht aus, um den dritten Platz vom ersten  Kampftag zu halten. Dennoch zeigten die Männer des JCG eine tolle Mannschaftsleistung und deuteten an, dass es in Zukunft durchaus wieder besser werden kann. Das überwiegend mit Godshornern besetzte Team wurde von einigen Wettkämpfern des VfL Grasdorf und dem Mellendorfer TV verstärkt. Der JC Godshorn bedankt sich hiermit sehr herzlich bei den Fremdstartern für ihren Einsatz.
In der ersten Begegnung hieß der Gegner Eintracht Hildesheim, das nur vier von sechs Gewichtsklassen besetzen konnte. Davon unbeeindruckt entschied Hildesheim dennoch alle vier Mattenduelle deutlich für sich und überließ den Godshornern nur die beiden kampflosen Siege.
Mit dem Tabellenführer MTV Elze kam der JCG zwar etwas besser zurecht, als in der Hinrunde, mehr als zwei Siege durch Cedric Huber (bis 73 Kilogramm) und David Deibel (bis 81 Kilogramm) reichten aber nicht für einen Sieg aus. Elze wurde später ungeschlagen Bezirksmannschaftsmeister.
Gegen die Kampfgemeinschaft vom PSV und JV Hannover fuhr Godshorn in der Hinrunde einen Sieg ein, das sollte nun wiederholt werden. In dieser spannenden Begegnung ging die KG zunächst in Führung, Nick Neumann (bis 90 Kilogramm) glich aber wieder aus. Ein weiterer Sieg brachte die KG erneut in Führung, Damian Vogt bis 100 Kilogramm) glich aber wieder aus. Sascha Huber (bis 86 Kilogramm)  drehte dann den Spieß um und brachte Godshorn in Führung. David Deibel (bis 81 K;ilogrammg) entschied dann das letzte Duell für sich und sicherte einen 4:2-Sieg für den JCG.
Im letzten Mannschaftskampf des Tages gegen den JSC Hannover-Süd ging es im direkten Vergleich um den dritten Tabellenplatz. Für den JCG musste ein Sieg her, dem JSC reichte ein Unentschieden. Cedric Huber (bis 73 Kilogramm) erkämpfte gleich einen Sieg und brachte den JCG in Führung. Die folgenden zwei Duelle gingen dann allerdings wiederum an den JSC. Damian Vogt (bis 100 Kilogramm) und Nick Neumann (bis 81 Kilogramm) gewannen zwar ihre Kämpfe, der JSCfuhr aber ebenfalls noch einen Sieg ein. Am Ende dieser nervenaufreibenden Begegnung trennten sich die beiden Clubs 3:3 Unentschieden, damit lag der JSC in der Tabelle knapp vor Godshorn.
Alles in allem lieferte der JC Godshorn eine gute Leistung und spannende Kämpfe ab. Der Abstand zu den Tabellenplätzen zwei und drei ist nahezu verschwunden, Godshorn hat sich wieder an die oberen Plätze herangekämpft. Die nächste Saison verspricht also schon jetzt viel Spannung.
Zusätzlich zur gut bestückten Kaffeebar gab es Würstchen und Fleisch vom Grill, sowie SaDer JCG präsentierte sich, als jahrelanger Ausrichter zahlreicher Turniere, erneut als sehr guter Gastgeber. Für
alles Notwendige war gesorgt, der Einsatz der vereinseigenen
elektronischen Anzeigetafeln wurde ausdrücklich gelobt. .