JC Godshorn holt Tiger-Cup

Die erfolgreiche U 14 des JC Godshorn.

Top-Ergebnisse der JCG-Jugend auf dem fünften Tiger-Cup in Visbek

Jetzt fand in Visbek (Landkreis Vechta) der fünfte Tiger-Cup statt. Der JCG war mit einer kleinen aber feinen Mannschaft der U11 angereist.
Nico Schiendzielorz gewann in seiner Gewichtsklasse alle seine Kämpfe und holte verdient die Goldmedaille. Kilian Frank war auch an diesem Tag in seiner Gewichtsklasse nicht zu bezwingen und er siegte mit verschiedenen Techniken im Stand souverän und holte ebenso Gold.
Als einziges Mädchen in der U11 ging Frederike Berning auf die Matte und siegte zweimal souverän mit O-Soto-otoshi. Durch eine kleine Unachtsamkeit im dritten Kampf verlor sie und holte die Silbermedaille.
Am Sontag war dann das Jungenteam in der U14 im Einsatz. Als Erster musste Amel Zukanovic (bis 31 Kilogramm) auf die Matte. Er verlor seinen ersten Kampf und musste in der Trostrunde weiterkämpfen. Dort stand er nach einem Sieg im kleinen Finale, welches er souverän gewann und so die Bronzemedaille holte! In der Gewichtsklasse (bis 34 Kilogramm) startete Cedric Huber. In dieser für Ihn noch ungewohnten Gewichtsklasse gewann er seine ersten zwei Kämpfe ungefährdet, musste sich jedoch im dritten Kampf mit einer kleinen Wertung geschlagen geben und kam so in das kleine Finale. Dies gewann er vorzeitig und holte ebenso Bronze. Als nächster trat Fabio Fischer in der Gewichtsklasse (bis 37 Kilogramm) an. Er kämpfte sich mit schönen Techniken sowohl im Stand als auch im Boden bis ins Finale vor. Auch dieses entschied er vorzeitig für sich und errang verdient die Goldmedaille.
In der Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm ging Dominik Karow an den Start. Er zeigte facettenreiches Judo, gewann souverän seine Kämpfe und holte verdient die Goldmedaille.
Als nächstes mussten die Godshorner Schwergewichte Norman Feldmann und Robin Gierschik in der Gewichtsklasse +60kg auf die Matte. Norman, der nur 800 Gramm über dem Limit von 60 Kilogramm lag, gewann seinen ersten Kampf gegen einen Gegner, der etwa 20 Kilogramm schwerer war, vorzeitig. Er musste sich dann im Halbfinale leider geschlagen geben. Im kleinen Finale bekam er es wieder mit erheblich schwereren Gegner (104 Kilogramm!) zu tun, den er nach hartem Kampf besiegte und sich verdient die Bronzemedaille holte. Robin gewann seine ersten beiden Kämpfe vorzeitig und stand dann im Finale gegen Erik Kanzler, gegen den Norman vorher verloren hatte. Dadurch gewarnt, ging er sehr konzentriert zu Werke und gewann trotz einer Verletzung an der linken Hand das Finale und holte eine weitere Goldmedaille für den JCG. Als letzter musste Cem Justin Karaca (bis 55 Kilogramm) antreten. Auch er zeigte tolles Judo, gewann alle sein Kämpfe vorzeitig und holte verdient die Goldmedaille.
Nach den Siegerehrungen war dann die Freude groß, denn die Godshorner holten den Tiger-Cup für die beste U14-Mannschaft, obwohl man ohne weibliche Kämpfer angereist war!
Ein toller Erfolg für die Godshorner Jungs um Trainer Fehmi Deliu, der voll des Lobes für seine Kämpfer war. Dieses tolle Ergebnis zeigt wieder einmal, dass die Godshorner Judoka zu den besten in Niedersachsen gehören!